Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Volkwein will auf einen der vorderen Plätze

Wilkenburg Volkwein will auf einen der vorderen Plätze

Der Sportverein Wilkenburg hofft auf einen der vorderen Plätze beim Wettbewerb um die niedersächsische Blutspendemeisterschaft. Vereinssprecher Martin Volkwein hat sechs große Plakate im Ort aufgehängt, die auf die große Spendeaktion am Sonnabend, 5. März hinweisen.

Voriger Artikel
36-Jähriger tot auf Feld entdeckt
Nächster Artikel
Höhere Steuern für Spielautomaten

Martin Volkwein wirbt mit Plakaten für Blutspender in Wilkenburg.

Quelle: Tobias Lehmann

Wilkenburg. Zurzeit führt die Gemeinde Thedinghausen die Statistik mit 102 Spendern an. "Diese Zahl werden wir wohl nicht erreichen. Doch ich hoffe bei uns auf mindestens 80 Spender", sagt Volkwein. Sein Verein nimmt an der Aktion "VEREINt für Niedersachsen" teil, die vom niedersächsischen Fußballverband und dem Deutschen Roten Kreuz ausgerichtet wird. Die drei Vereine, die die meisten Spender gewinnen können, bekommen neue Trikots, für die folgenden Plätze gibt es neue Bälle.

Volkwein ruft alle Wilkenburger auf, sich an der Aktion zu beteiligen. "Der TSV Pattensen steht mit 40 Spendern auf Platz sieben. Da schaffen wir doch mehr", sagt Volkwein, der die Aktion in Wilkenburg auch koordiniert. Das DRK-Blutspendemobil wird am Sonnabend, 5. März, von 11 bis 15 Uhr auf dem Parkplatz der Sportanlage des Vereins an der Alten Dorfstraße bereit stehen. Das entsprechende Anmeldeformular für die Meisterschaft wird im Vereinsheim verteilt, kann aber auch über die Internetseite sv-wilkenburg.com heruntergeladen werden. Es können auch Blutspender den SV unterstützen, ohne Vereinsmitglied zu sein. Es ist auch möglich Blut zu spenden, ohne an der Meisterschaft teilzunehmen. "Ich hoffe aber, dass die meisten solidarisch zu unserem Verein stehen", sagt Volkwein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
120 Jahre Feuerwehr Arnum

120 Jahre Feuerwehr Arnum.