Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Senioren fordern: Bürgerbüro länger öffnen

Arnum Senioren fordern: Bürgerbüro länger öffnen

In die Diskussion um das Bürgerbüro Arnum kommt wieder Bewegung. Die Stadt soll die Öffnungszeiten erweitern – zumindest auf den Stand von vor einem Jahr. Das fordern Hemminger Senioren.

Voriger Artikel
KGS-Schüler mischen ganz vorne mit
Nächster Artikel
Beirat äußert sich zu Kontroverse um Neubaugebiet

Das Bürgerbüro in Arnum.

Quelle: Andreas Zimmer

Arnum. Es könne nicht angehen, dass Arnum als größter Hemminger Stadtteil mit mehr als 7000 Einwohnern ein Bürgerbüro mit einer „Notbesetzung“ habe, kritisierten Zuhörer in der jüngsten Sitzung des Hemminger Seniorenbeirates. Rückendeckung gab es von Jürgen Hulsch, Geschäftsführer des Beirates: „Auch bei Personalenge muss das Büro geöffnet sein.“

Susanne Giese, Mitarbeiterin im Sozialen Dienst, erläuterte, dass die verkürzten Zeiten nicht - wie häufig behauptet - mit der Aufnahme von Flüchtlingen zu tun habe. Dies habe die Stadtverwaltung zwar stark in Anspruch genommen, doch Mitarbeiter seien für längere Zeit aus Krankheitsgründen ausgefallen. Giese zeigte Verständnis für die Forderung der Zuhörer. „Zufriedenstellend ist die Situation nicht.“ Doch Hemmingen habe eine kleine Stadtverwaltung und keine Personalreserve, auf die sie zurückgreifen könne. „Es ist schwierig für sechs oder acht Wochen qualifiziertes Personal zu bekommen.“

Das Büro an der Göttinger Straße war von Mitte September 2015 bis Ende Januar dieses Jahres geschlossen. Seitdem ist es nur noch dienstags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Im vergangenen Jahr waren es nicht sieben, sondern noch 15 Stunden pro Woche. Die Unabhängigen Hemminger (DUH) haben bereits vor einigen Wochen die Frage aufgeworfen, ob es sinnvoll sei, im digitalen Zeitalter ein Büro in Arnum vorzuhalten, wenn drei Kilometer entfernt das Rathaus ist. Stattdessen könnte es ein mobiles Büro geben, von dem auch andere Stadtteile profitieren. Möglicherweise könne die Stadt hierbei mit Nachbarkommunen zusammenarbeiten.

Laut einer Statistik hatten früher wöchentlich mehr als 100 Besucher das Arnumer Bürgerbüro aufgesucht. Die Besucher holen beispielsweise ihre beantragten Ausweise und Pässe ab oder lösen Gutscheine für Restmüllsäcke ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause