Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Seniorenresidenz ist nun offiziell eröffnet

Arnum Seniorenresidenz ist nun offiziell eröffnet

Zwar läuft der Betrieb bereits seit Dezember, am Sonnta aber nun wurde die Seniorenresidenz Arnum offiziell eröffnet. Bei einem Empfang am Tag der offenen Tür übergab der technische Leiter der Lindhorst-Gruppe symbolisch einen goldenen Zentralschlüssel an Einrichtungsleiter Volker Hagemann.

Voriger Artikel
KGS: Preis krönt Tag der offenen Tür
Nächster Artikel
Pizza im Backofen vergessen - Feuerwehralarm

Holger Johannesmann (von links), technischer Leiter der Lindhorst-Gruppe, Christian Cohausz von der Mediko-Geschäftsführung, Bürgermeister Claus Schacht, Einrichtungsleiter Volker Hagemann und die Pflegedienstleiterin Elke Timmas freuen sich über die offizielle Eröffnung der Seniorenresidenz Arnum. 

Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de

Arnum. Es ist das zweite Seniorenheim im Stadtgebiet. Bisher gab es nur eine Einrichtung in Hemmingen-Westerfeld und nun auch eine im größten Hemminger Stadtteil: in Arnum. Am Sonntagnachmittag konnten sich Besucher des Tages der offenen Tür ein Bild von dem Haus im Neubaugebiet an der Bockstraße machen. Die Gäste warfen insbesondere einen Blick ins noch nicht bewohnte zweite Obergeschoss des Pflegeheims, in dem einmal 93 Senioren betreut werden sollen. Das Erdgeschoss und die erste Etage hingegen seien schon fast komplett belegt, erläuterte Leiter Volker Hagemann.

Die ersten Bewohner sind bereits im Dezember eingezogen. "Ich fühle mich hier sehr wohl", sagte Welf Billert aus Bad Münder, der seit Anfang Januar in Arnum wohnt. "Die Mitarbeiter bemühen sich alle sehr darum, dass es den Bewohnern gut geht."

Beim Empfang scherzte Holger Johannesmann, technischer Leiter der für den Bau verantwortlichen Lindhorst-Gruppe: "Sie haben vielleicht bemerkt, dass Sie noch noch nicht alle Türen in ihrem Haus öffnen können." Er übergab Hagemann symbolisch den goldenen Zentralschlüssel.

Christian Cohausz, Geschäftsführer des Betreibers Mediko, ließ die Entwicklung des Hauses Revue passieren. "Im Januar des vergangenen Jahres waren die Fensterscheiben noch mit Plastikplanen zugeklebt. Wir saßen auf Bierbänken und aßen Gulaschsuppe. Man konnte sich damals aber schon vorstellen, dass daraus etwas Tolles werden wird." Cohausz sagte, er wünsche sich, dass das Haus auch im Umfeld gut ankommt. "Ich hoffe, dass unsere Residenz eine Begegnungsstätte auch für die Nachbarschaft wird." Ganz abgeschlossen sei das Projekt aber noch nicht: "Es wird noch ein Wohnhaus mit barrierefreiem Wohnen entstehen."

Bürgermeister Claus Schacht bezeichnete die Eröffnung als "besonderen Tag für Arnum, aber auch für die Stadt insgesamt." Schacht erinnerte an die Entstehung der Idee für ein Seniorenheim in Arnum, die als Wunsch bereits im Jahr 2011 vom Seniorenbeirat an ihn herangetragen wurde. Insbesondere habe sich der mittlerweile verstorbene Josef Wiesner für dieses Projekt eingesetzt. Er machte auch deutlich, dass an dieser Stelle zunächst Wohnhäuser geplant waren. Die Entwicklung der Seniorenresidenz in zentraler Lage mitten im Wohngebiet sei ein Glücksfall.

Cohausz kündigte an, dass die Eröffnung des Wohnbereichs im zweiten Obergeschoss für Sonnabend, 1. April, geplant sei. "Wir  suchen dafür weitere Mitarbeiter." Derzeit seien 40 Angestellte in der Seniorenresidenz tätig. Hagemann ergänzte, am Ende sollen es doppelt so viele sein.

doc6txjf4j3iip1g5jw9kse

Fotostrecke Hemmingen: Seniorenresidenz ist nun offiziell eröffnet

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wq57vxw89hksxtsgh9
162 Zentimeter geballte Schlagfertigkeit

Fotostrecke Hemmingen: 162 Zentimeter geballte Schlagfertigkeit