Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Räuber bedroht Frau in Spielhalle mit Messer

Arnum Räuber bedroht Frau in Spielhalle mit Messer

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend eine Spielothek an der Göttinger Straße in Arnum überfallen. Er hat eine Angestellte mit einem Messer bedroht und ist mit Geld geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Bürger sollen bei Stadtentwicklung mitsprechen
Nächster Artikel
Neue Bauflächen: Arnum hat das größte Potenzial

Die Polizei sucht Zeugen.

Quelle: Symbolbild

Arnum. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der maskierte Täter die Spielhalle kurz vor 23.30 Uhr betreten. Wie die Polizei mitteilte, befand sich in den Räumen nur noch eine 47-jährige Angestellte. Von ihr forderte er Geld herauszugeben. Um diesem Nachdruck zu verleihen, bedrohte er die Frau mit einem Messer.

"Nachdem der Räuber Geld aus der Kasse entnommen hatte, flüchtete er aus dem Gebäude in unbekannte Richtung", teilte ein Polizeisprecher mit. Über die Höhe der Summe machte die Polizei keine Angaben. Die 47-Jährige blieb unverletzt. Es wurde sofort mit mehreren Streifenwagen gefahndet, der Räuber aber konnte entkommen.

Er ist zirka 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Beim Überfall hatte er sein Gesicht mit einem unbekannten, schwarzen Gegenstand maskiert. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover und eine helle Jeans. Zeugen melden sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1095555.

Der letzte, öffentlich bekannt gewordene Überfall auf die Las Vegas Spielothek liegt bereits einige Jahre zurück und war im Dezember 2013. Drei Maskierte hatten in der Nacht zu Heiligabend eine Frau mit Pfefferspray an den Augen verletzt. Damals hielten sich noch einige Besucher in der Spielhalle auf. Das Trio entkam ohne Beute. Zum jüngsten Überfall gab es bislang vom Spielhallenbetreiber keine Stellungnahme. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x4jux7yta9vm9wpdk6
Oktoberfest mit Dirndlkür und Maßkrugstemmen

Fotostrecke Hemmingen: Oktoberfest mit Dirndlkür und Maßkrugstemmen