Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt will Schlamm aus Rückhaltebecken holen

Hemmingen-Westerfeld Stadt will Schlamm aus Rückhaltebecken holen

Seit Jahren stehen die Arbeiten aus. Mal ist kein Geld vorhanden, mal das Wetter unpassend. Doch in diesem Winter soll das Regenrückhaltebecken in Hemmingen-Westerfeld in einem Grünzug in der Verlängerung der Ernst-von-Alten-Allee endlich vom Schlamm befreit werden.

Voriger Artikel
Whiteboards für alle Hemminger Schulen?
Nächster Artikel
120 Kinder bei Poolparty im Büntebad

Das Rückhaltebecken ist verschlammt.

Quelle: Andreas Zimmer

Hemmingen-Westerfeld. Eigentlich sollten die Arbeiten bis Februar dieses Jahres beendet sein, so wurde es bei der Gewässerschau im November 2014 gefordert. Tiefbauamtsleiter Dietmar Juschkewitz erläutert: "Wir brauchen für die Arbeiten einen festen Untergrund." Das Ufer könne nur nach längerer Frost- oder Trockenperiode befahren werden. Zudem sei die Brut- und Setzzeit von April bis Juli zu beachten. Im milden Winter dieses Jahres sei der Boden viel zu schlammig gewesen.

Der Städtische Betriebshof sei zudem auf die Unterstützung des Gewässer- und Landschaftspflegeverbandes Mittlere Leine angewiesen. Dieser stelle die erforderlichen Geräte. Spezialbagger sollen umgeknickte Bäume herausziehen. Die Kosten dafür trägt die Stadt.

Anwohnern und Spaziergängern in dem Gebiet ist der Zustand seit langem ein Dorn im Auge. Innerstädtische Grünflächen sollten der Naherholung dienen, und umgeknickte Bäume gehören ins Naturschutzgebiet Sundern, schrieb beispielsweise eine Hemmingerin in einem Leserbrief.

Gewässerschau: Die nächste Gewässerschau ist für Dienstag, 20. Oktober, vorgesehen. Gewässer werden in drei unterschiedliche sogenannte Ordnungen eingeteilt. Die Schau der Gewässer dritter Ordnung in Harkenbleck, Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg – sie sind vor allem für Hemmingen bedeutsam – beginnt um 9 Uhr. Treffpunkt ist am Haupteingang des Hemminger Rathauses. Jedermann kann teilnehmen und dabei Kritik und Anregungen äußern. Die Stadtverwaltung weist aber darauf hin, dass es keine Mitfahrgelegenheit gibt.

Die Schau der Gewässer zweiter Ordnung – also jene mit überörtlicher Bedeutung – ist am Dienstag, 24. November. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Restaurant am Ostbruchweg 5 am Arnumer See.

Von Andreas Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause