Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bald Parkscheiben-Pflicht am Büntebad?

Hemmingen-Westerfeld Bald Parkscheiben-Pflicht am Büntebad?

Am Büntebad in Hemmingen-Westerfeld gibt es zu wenig Parkplätze. Darüber klagen verstärkt Senioren und gesundheitlich eingeschränkte Besucher. Die Stadtverwaltung erwägt unter anderem eine Parkscheibenregelung einzuführen.

Voriger Artikel
Lenkrad und Navi aus BMW gestohlen
Nächster Artikel
Grüne enthalten sich bei Abstimmung über Etat

Wegen des vormittags meist komplett genutzten Parkplatzes vor dem Büntebad stellen einige Besucher ihr Auto auch außerhalb der dafür vorgesehenen Flächen ab - mit Folgekosten wegen der Knöllchen.

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen-Westerfeld. Neben dem Hallenbad und der benachbarten KGS gibt es zwar einen öffentlichen Parkplatz mit etwa 80 Abstellflächen für Autos. „Aber der ist fast immer zugeparkt, wenn wir vormittags für unsere Gesundheit zum Aquajogging ins Bad möchten“, sagt Besucher Horst Nerlich verärgert. Der Laatzener kommt regelmäßig mit seiner Ehefrau Elke und seinem Freund Bernd Wissel für den Wassergymnastikkurs der Schwimmschule Pattensen in das Hemminger Hallenbad an der Hohen Bünte.

Andrea Malina, sie leitet die Abteilung Sicherheit und Ordnung der Stadtverwaltung, weist darauf hin: „Es gibt fünf extra ausgewiesene Parkplätze für Schwerbehinderte und Krafträder. Und etwa 250 Meter entfernt ist der große öffentliche Parkplatz am Strandbad." Nerlich entgegnet, nicht jeder Bewegungseingeschränkte, der Gesundheitssport betreiben möchte, habe einen Schwerbehinderten-Parkausweis. „Besonders in den Wintermonaten ist der Weg von dort zum Badeingang vor allem frühmorgens recht dunkel, der Parkplatz nur geschottert und bei Frostwetter eventuell glatt.“ Dies seien die Gründe, warum viele Besucher eine andere Lösung bevorzugen: das - verbotene - Parken auf dem grünen Seitenstreifen neben dem Bad. Entsprechend stellten Polizei und Stadt Strafmandate aus, „da wir nicht möchten, dass die Grünflächen durch Zuparken ruiniert werden“, erläutert Malina.

Als Ursache für den Parkraummangel am Bad wird nicht ein erhöhter Andrang von Gästen vermutet, sondern Lehrer und volljährige Schüler der KGS. „Den Lehrkräften stehen 28 anderswo extra ausgewiesene Parkplätze zur Verfügung“, erläutert Malina. Dieter Driller-van Loo, Leiter der Carl-Friedrich-Gauß-Schule, sagt: „Es gibt zahlreiche Lehrer, die täglich viel Lehrmaterial mit in den Unterricht bringen müssen. Da ist es verständlich, wenn sie versuchen, dicht am Gebäude zu parken." Driller-van Loo räumt ein: "Es ist jedoch keine schöne Situation, wenn Mitmenschen, die gesundheitlich nicht gut zu Fuß sind, eventuell so weite Wege gehen müssen."

Die Stadtverwaltung prüft nun, ob durch eine neue farbige Markierung mehr Parkflächen geschaffen werden können. Eine andere Lösung könnte sein mit einer befristeten Parkscheibenregelung vormittags das dauerhafte Parken auf allen Flächen zu untersagen oder aber zumindest in ausgewählten Reihen.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xfayo6z00xq9d7f33p
Männer 50plus lassen es rocken

Fotostrecke Hemmingen: Männer 50plus lassen es rocken