Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Starke Böen reißen Werbeschild aus Verankerung

Hemmingen-Westerfeld Starke Böen reißen Werbeschild aus Verankerung

Bei starken Windböen drohte am Dienstagabend eine Werbetafel mit einer zwei Meter langen, baumelnden Stange abzustürzen. Die Feuerwehr eilte mit zehn Mitgliedern an die Heinrich-Hertz-Straße im Gewerbegebiet.

Voriger Artikel
Bau der B3-Umgehung beginnt
Nächster Artikel
Teilstück der B 3 wird gesperrt

Die Feuerwehr sichert die lose Werbetafel an der Heinrich-Hertz-Straße im Gewerbegebiet.

Quelle: Fieguth

Hemmingen. Der Alarm ging gegen 18.45 Uhr ein. Das Schild hing laut Feuerwehr nur noch lose an der Vorrichtung zum Aufhängen. Die Helfer parkten den Rüstwagen an der Werbetafel, kletterten aufs Fahrzeugdach und montierten das Schild ab. Auf der insgesamt etwa fünf Meter großen Tafel hatten sich bereits zuvor einzelne Schilder gelöst, die zu Boden gefallen waren. Verletzt wurde niemand.

Fehlalarm: Alle sechs Ortsfeuerwehren sind am Mittwoch alarmiert worden. Angeblich sollte es in einer Firma an der Gutenbergstraße im Gewerbegebiet in Hemmingen-Westerfeld brennen. Doch die Meldeanlage wurde gegen 11.30 Uhr bei Reinigungsarbeiten ausgelöst. Als das erste von vier Feuerwehrautos eintraf, hatten alle Mitarbeiter das Gebäude verlassen. Weitere Einheiten konnten ihre Fahrt abbrechen oder in den Gerätehäusern verbleiben. An der Gutenbergstraße waren 18 Helfer.

von Andreas Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause