Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Streit um geplante Fahrradampel

Hemmingen-Westerfeld Streit um geplante Fahrradampel

In Hemmingen gibt es Streit um eine geplante Fahrradampel. Sie soll an der Weetzener Landstraße aufgestellt werden. Die CDU hält den entsprechenden Antrag der Grünen für überholt. Diese aber sehen das ganz anders.

Voriger Artikel
Erziehungsprojekt soll Kommunikation stärken
Nächster Artikel
Variante mit Wartehalle kostet 55.000 Euro

Das Symbolbild zeigt eine Fahrradampel in Lehrte.

Quelle: Oswald-Kipper

Hemmingen. Bei einem Antrag der Grünen hätte CDU-Fraktionschef Ulff Konze das Signal wohl am liebsten auf Rot gestellt. Nicht, dass er die geforderte Fahrradampel an der Weetzener Landstraße in Hemmingen-Westerfeld ablehnt. Sie sei sinnvoll, betont er, doch der Antrag der Grünen sei überholt.

Diese fordern, dass die Stadtverwaltung mit der Region Hannover über eine Fahrradampel an der K221 spricht. Doch die Verhandlungen der Verwaltung, so Konze, seien schon vorangegangen, weil sie bereits im Juni 2016 begonnen hätten. Roman Binder (Grüne) macht deutlich: „Davon wussten wir nichts, als wir den Antrag gestellt haben.“ Der Antrag datiert vom 21. März. Konze sagt, es sei ratsam sich grundsätzlich vor allen Anträgen zum aktuellen Stand der Dinge zu erkundigen, so beherzige es zumindest die CDU.

Nun wird das Thema in Hemmingen im Fachausschuss diskutiert, der planmäßig erst wieder Ende August tagt. In das Fachgremium wurde der Antrag vom Rat in seiner jüngsten Sitzung verwiesen, wie es grundsätzlich ohne weitere inhaltliche Diskussion bei allen sogenannten Einbringungsanträgen geschieht. Doch Binder merkt an, dass der Antrag keinesfalls überholt sei, denn die Region wolle nach Informationen aus der Hemminger Stadtverwaltung eine Ampel, die dauerhaft Rot für Radfahrer zeigt, und einen Drücker und eine Schleife im Boden bekommt. Die Region Hannover konnte das auf Anfrage dieser Zeitung nicht bestätigen. Der zuständige Mitarbeiter sei zurzeit im Urlaub, hieß es.

Die Grünen hingegen fordern eine sogenannte doppelte Dunkelampel. Das bedeutet, weder Auto- noch Radfahrer sehen Rot oder Grün, die Ampel leuchtet nur bei Bedarf. In den Fachausschuss muss der Antrag auch wegen der Forderung der Grünen, dass die Straße Im Dorffeld, die auf die Weetzener Landstraße mündet, komplett zur Fahrradstraße wird. Fahrradampel und Fahrradstraße hängen allerdings zusammen. Das würde zudem bedeuten, dass eine Fahrradstraße durch eine Kreisstraße unterbrochen wird – ein Novum in Hemmingen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbqq9qa3f419ezwdot
Hemminger wird Schützenkönig in Wettbergen

Fotostrecke Hemmingen: Hemminger wird Schützenkönig in Wettbergen