Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Besucher lassen sich über Bauernhof führen

Ohlendorf Besucher lassen sich über Bauernhof führen

In allen Hemminger Stadtteilen hat es am Sonntag ein Programm zum Tag des offenen Denkmals gegeben - in Ohlendorf, dem kleinsten Stadtteil, sogar drei Angebote. Oldtimerliebhaber waren bei Bernd Filax an der richtigen Adresse, die Alte Waage war zu besichtigen und ein Bauernhof.

Voriger Artikel
Gemeinde feiert mit fröhlichen Melodien
Nächster Artikel
Viele Gäste am Tag der Orgel im Betrieb Hammer

Im ehemaligen Viehstall beantwortet Landwirt und Hofbesitzer Burkhard Köhler (Mitte im weißen Hemd) seinen Besuchern Fragen zur Landwirtschaft.Führung Bauernhof

Quelle: Torsten Lippelt

Ohlendorf. Zwischen 14 und 16 Uhr ließen sich rund 50 Besucher über das Grundstück des Landwirt-Ehepaares Brunhild und Burkhard Köhler an der Straße Im Heifeld führen. Zu dem 1883 errichteten landwirtschaftlichen Betrieb gehören unter anderem Scheune und Wohnhaus.

Bei mehreren Führungen informierte Burkhard Köhler zudem über aktuelle Fragen der Landwirtschaft. Die Themen reichten von der praktizierten Drei-Felder-Wirtschaft über die selbst betreuten Ackerflächen bis hin zu Fragen des besten Marktpreises für das geerntete Getreide - in diesem Jahr Weizen bei Hiddestorf/Ohlendorf und Gerste auf weiteren Flächen in der Hildesheimer Börde.

Brunhild Köhler freute sich über den guten Zuspruch, stand der Hof erstmals im Programm: „Obwohl wir hier ja gar kein Baudenkmal sind“, merkte er an. Ottmar Sturm, der den Tag in Hemmingen koordiniert hat, sagte, er wollte sowohl offizielle Baudenkmäler ins Programm aufnehmen als auch weitere sehenswerte Gebäude.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause