Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Ungarische Musikschule zu Gast in Hemmingen

Hemmingen Ungarische Musikschule zu Gast in Hemmingen

Regen Busverkehr zwischen allen Hemminger Stadtteilen hat es in den vergangenen Tagen gegeben. Im Fahrzeug saßen 47 Gäste der ungarischen Musikschule Mindszent aus Sándorfalva. Diese unterhält seit mehreren Jahren eine Partnerschaft mit der Musikschule Hemmingen.

Voriger Artikel
Schacht: Kein fahrlässiges Verzögern
Nächster Artikel
Kommt die Ganztagsschule?

Mirtill Németh beeindruckt im Hemminger KGS-Forum am Flügel mit einem Chopin-Walzer.

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen. „Wir haben unsere Gäste, darunter 35 Kinder und Jugendliche zwischen elf und 22 Jahren, meistens zu zweit in Hemminger Familien untergebracht“, sagt Martina Zimmermann, musikalische Leiterin der Musikschule Hemmingen. Deshalb hatten die beiden ungarischen Busfahrer bei den Hol- und Bringfahrten zu den einzelnen Quartieren ausreichend Gelegenheit, Hemmingen kennenzulernen. Neben einem Auftritt der Ungarn in der Waldorfschule in Hannover-Bothfeld, einem Konzert ungarischer und Hemminger Jugendlicher am Freitagabend im Forum der KGS, einem Improvisations-Workshop deutscher und ungarischer Jugendlicher am Sonnabend in der KGS und einem Sonntagskonzert von Dozenten beider Musikschulen in der Arnumer Friedenskirche stand seit der Ankunft am Dienstag auch das Zwischenmenschliche und Kulturelle im Mittelpunkt.

So besichtigten die Gäste aus Ungarn und ihre Gastgeber aus Hemmingen das Rathaus Hannover mitsamt Turmfahrt und die Herrenhäuser Gärten sowie das Celler Gestüt und die Synagoge. Spaß hatten alle am Sonnabend mit deutsch-ungarischer Livemusik im Hemminger Jugend-Kultur-Haus beim Pizza-Fest. Dem Familientag gestern im Zoo Hannover folgt heute ein Besuch der ungarischen Musikschule mit Konzert in Bückeburg, bevor es morgen zurück nach Sándorfalva geht.

Für die Heimfahrt hatte Martina Zimmermann beim Konzert am Freitagabend bereits einen Korb mit Wegzehrung vorbereitet. Bürgermeister Claus Schacht überreichte der Hemminger Musikschule dabei einen Scheck und den ungarischen Gästen einen bunten Regenschirm - symbolisch dafür, „dass Hemmingen Sie nie im Regen stehen lässt“. Dank vor drei Jahren von der Hemminger Musikschule gespendeter fünf Instrumente kann die Musikschule Mindszent nun zum 1. September mit einer eigenen Bläsergruppe anfangen.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause