Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kürbisfest mit Treckerschau und Schatzsuche

Wilkenburg Kürbisfest mit Treckerschau und Schatzsuche

Mehr als 70 Aussteller machen beim Wilkenburger Kürbisfest am Sonntag, 18. September, mit. Sie bieten ihre Waren auf einem Bauern- und Kunsthanderkermarkt an. Das mittlerweile 13. Fest auf dem Gutshof der Familie von Campe, Kirchstraße 19, beginnt um 10 Uhr und endet um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Voriger Artikel
Mehr als 200 Stimmzettel sind ungültig
Nächster Artikel
Das ist das Wochenende in Hemmingen

Lauffiguren werben fürs Kürbisfest. Das Bild entstand auf dem Regionsentdeckertag. Am Samstag sind sie auch in Arnum beim Fest anlässlich des Weltkindertages dabei.

Quelle: privat

Wilkenburg. Die Vielfalt an Zier- und Speisekürbissen auf dem beliebten Fest ist groß. So bietet der Eldagser Hoflieferant mehr als 100 Sorten an. Rezepte gibt es gratis. Wer Kürbissuppe oder Kürbiswaffeln nicht mag, steuert "Oma Mellys Hof-Café" mit Kaffee und Kuchen an oder lässt sich anderswo Gegrilltes schmecken.

Die Treckerfreunde aus Wennigsen-Degersen sind zu Gast und präsentieren historische Landmaschinen. Für Kinder stehen unter anderem eine Hüpfburg und ein Flohmarkt im Programm. Wer dort etwas anbieten möchte, wählt Telefon (0172) 4282875. Eine Standgebühr wird nicht erhoben.

Besucher können auch auf Schatzsuche gehen. In Zusammenarbeit mit "NaTourWissen", Veranstalter für GeoCaching, sind auf dem Festgelände Gutscheine für Geld, Sachpreise und Verzehrgutscheine versteckt. "Der größte ist ein Bargeldgutschein über 500 Euro", erläutert Christian von Oheimb, der das Fest organisiert und veranstaltet.

Nach dem Erfolg im Vorjahr können Besucher wieder in einer Pferdekutsche Platz nehmen, um die etwa 700 Meter lange Strecke vom Parkplatz auf der Wiese am Friedhof bis zum Gutshof zurückzulegen. Die erste Kutsche fährt um 10 Uhr los, nachmittags nach Bedarf und nur bei schönem Wetter. Zu zahlen ist ein Euro pro Person. Tickets gibt es an der Kutsche. Auch Besucher, die nicht an der Kutschfahrt interessiert sind, sollten auf der Abstellfläche zwischen Wilkenburg und Arnum parken, empfiehlt von Oheimb.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Hemmingen

Die Bürger in Hemmingen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Hemmingen
doc6rj71ivgoadm68ya42a
Susanne und Gerald Knoch gewinnen Ausfahrt

Fotostrecke Hemmingen: Susanne und Gerald Knoch gewinnen Ausfahrt