Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zahlreiche Schüler besuchen Ausbildungsbörse

Hemmingen-Westerfeld Zahlreiche Schüler besuchen Ausbildungsbörse

Zehn Arbeitgeber aus der Region Hannover haben sich bei der ersten Ausbildungsbörse im Hemminger Rathaus vorgestellt. Schüler aus Hemmingen, Laatzen und Pattensen nutzten das Angebot des Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Region Hannover, um sich zu informieren.

Voriger Artikel
So bewerten die Parteien die Hemminger Ergebnisse
Nächster Artikel
KGS-Team gewinnt Tennis-Meisterschaft

Schüler informieren sich bei der Berufsbörse im Hemminger Rathaus.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen-Westerfeld. "Für uns war es wichtig, den Schülern einen breiten Einblick in verschiedene Berufszweige zu geben", sagte Jürgen Eggers vom Arbeitgeberservice am Montag im Rathaus. Deshalb haben Eggers und seine Kollegen versucht, aus vielen Branchen in der Region jeweils einen Vertreter dabei zu haben. So war zum Beispiel nur eine Supermarkette vertreten und nicht mehrere. Deren Vertreterin informierte über die Berufsfelder, die innerhalb einer Supermarktkette angeboten werden wie zum Beispiel Einzelhandel, Marketing oder Logistik.

Erstmals auf der Börse vertreten war das Unternehmen JRS Prozesstechnik aus Schulenburg. "Wir haben zurzeit drei Ausbildungsstellen frei, drei im technischen Bereich und einen im kaufmännischen", sagte Prokurist Hans-Jürgen Rook. Ihm zur Seite stand eine Auszubildende aus dem technischen Bereich. "Viele sind immer noch erstaunt, wenn sie eine Frau in diesem Berufszweig sehen", sagte sie.

Auch Vertreter der Hemminger Verwaltung präsentierten sich an einem Stand. "Wir bekommen weniger qualifizierte Bewerbungen als früher. Deshalb müssen wir attraktive Berufe in der Verwaltung stärker bewerben", sagte Heiko Malina, Ausbildungsleiter der Stadt Hemmingen. Die Verwaltung habe sich deswegen auch gefreut, dass der Arbeitgeberservice die erste Jobbörse im Rathaus ausgerichtet hat. Eggers schloss nicht aus, die Börse auch noch einmal an einem anderen Ort zu wiederholen. 

Eingeladen waren Schüler aus den Jahrgängen neun und zehn aus den Kooperativen Gesamtschulen in Hemmingen, Laatzen und Pattensen sowie der Erich Kästner Oberschule in Laatzen. Sie kamen während der fünfstündigen Börse jeweils in Gruppen zeitlich versetzt am Rathaus an. Vielen von ihnen gefiel es. "Ich habe mit den Vertretern an allen Ständen gesprochen. Neu war mir, dass viele Unternehmen gleich so viele verschiedene Berufszweige anbieten", sagte einer der Schüler. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xnmnzzy7te1loqxncic
Bagger beschädigt Gasleitung

Fotostrecke Hemmingen: Bagger beschädigt Gasleitung