Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
140 Räder für Flüchtlinge gespendet

Isernhagen 140 Räder für Flüchtlinge gespendet

Es lässt sich einfach zusammenfassen: Die Fahrradwerkstatt Mach 1 des Helfernetzwerks Isernhagen boomt - und freut sich weiterhin über Unterstützer und Spenden.

Voriger Artikel
Polizei glaubt an Brandstiftung
Nächster Artikel
Zehn Fahrräder und zwei Skateboards gestohlen
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Isernhagen. Im Februar war es noch eine schlichte Doppelgarage - leblos, ungebraucht. Im August ist es jetzt ein Treffpunkt - für Flüchtlinge und andere Isernhagener: die Fahrradwerkstatt Mach 1. Innerhalb eines halben Jahres haben Ingolf und Maria Sulies sowie Eberhard Kuhn aus der Garage eine Werkstatt gezaubert, in der sich problemlos schrauben, reparieren und aufarbeiten lässt, was die Zweiräder nur so hergeben.

Die Bilanz fällt überwältigend aus: „Grob geschätzt sind 140 Fahrräder gespendet worden. 60 davon haben wir an Flüchtlinge ausgegeben, 30 nach Burgwedel abgegeben und 50 sind im aktuellen Bestand.“ Und die Spendenbereitschaft der Isernhagener hat nicht abgenommen: „Vorübergehend hatten wir sogar eine Warteliste für die Annahme von Rädern. Unsere Kapazität war gänzlich ausgeschöpft, und wir mussten unsere Reparaturarbeiten nach draußen verlagern.“

Bei den Flüchtlingen hat sich das Angebot etabliert: Mal kommen fünf in der Werkstatt vorbei, mal seien es sogar schon 15 an einem Tag gewesen, berichtet Sulies - „Spender nicht mit eingerechnet.“ Kein Wunder: Für die Flüchtlinge, die sich ein neues Leben in Isernhagen aufbauen müssen, bedeutet ein Fahrrad ein Stück Freiheit, ein wenig Unabhängigkeit und Freizeitvergnügen. Hin und wieder müssen Sulies und seine Helfer auch einmal ein ernstes Wort sprechen, wenn der ein oder andere sein kaputtes Fahrrad einfach eintauschen möchte. Keine Chance: „Wir haben das Rad dann gemeinsam repariert.“ Und darum geht es ja auch: Die Flüchtlinge bekommen nicht nur Räder in der Werkstatt ausgehändigt, sondern reparieren sie auch gemeinsam mit den Ehrenamtlichen - Integration gibt es so gratis dazu.

Wer das Team unterstützen möchte, ist gern gesehen. Zudem werden aktuell vor allem Ersatzteile wie Scheinwerfer, Rückleuchten, Dynamos, Klingeln und Schlösser gesucht.

Die Sommerpause ist nun beendet. Die Fahrradwerkstatt Mach 1 öffnet wieder jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr an der Dorfstraße 10 in Isernhagen K.B. Weitere Informationen gibt es nach einer E-Mail an ingolf.sulies@t-online.de.

Treffen am Mittwoch

Die Fahrradwerkstatt Mach?1 ist nur ein Paradebeispiel dafür, wie erfolgreich das ehrenamtliche Helfernetzwerk Isernhagen inzwischen arbeitet. Es gibt aber noch sehr viele andere Möglichkeiten, den Flüchtlingen in der Gemeinde zu helfen: Ob als persönlicher Pate, als Unterstützer bei der Wohnungssuche, als Leiter einer kleinen Freizeitgruppe, als Deutschlehrer oder einfach nur netter Nachbar, der die „Neuen“ willkommen heißt – das Helfernetzwerk findet für jeden die passende Aufgabe. Alle Informationen gibt es im Internet auf helfernetzwerk-isernhagen.de. Das nächste Netzwerk-Treffen beginnt am Mittwoch, 19. August, um 19 Uhr in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, An der Riehe 32. Interessierte sind dazu willkommen.

Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sirp3rh5xu1awe0iim
Fast 500 fiebern mit Ferdinand

Fotostrecke Isernhagen: Fast 500 fiebern mit Ferdinand