Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tafel profitiert von WIR-Party

Isernhagen Tafel profitiert von WIR-Party

Mit einer Party in der Bluesgarage startet der Wirtschaftsklub (WIR) seine Feiern zum 20-jährigen Bestehen. Für den 6. Oktober plant das Unternehmernetzwerk ein besonderes Frühstück, außerdem erscheint mit der HAZ-Wirtschaftszeitung eine Sonderveröffentlichung.

Voriger Artikel
Im Regen bleibt Zeit für Erklärungen
Nächster Artikel
Am See ist Improvisationstalent gefragt

Vorstand und Beirat des Wirtschaftsklubs rocken die Bühne (von links): Andreas Pauly, Uwe Haster, Dirk Breuckmann, Carsten Niemann, Wolfgang Reichelt, Gregor Brill, Olaf Krause, Christoph Möbus und Claus Holtmann.

Quelle: von Kroge

Isernhagen H.B.. Gut 250 Unternehmer, ihre Mitarbeiter und Angehörige feierten am Sonnabend mit der Rockkantine und WIR-Mitglied Radio 21 die Gründung vor 20 Jahren. Deren Aufgaben gelten noch heute, sagte der Vorsitzende Uwe Haster während seiner in Altdeutsch gehaltenen Begrüßung: „Es geht darum, etwas Gutes zu tun, gemeinsam und miteinander zu handeln.“

Wobei das Handeln in diesem Fall durchaus zwei Aspekte beinhaltet: Die gut 100 Mitgliedsbetriebe aus der nördlichen Region Hannover unterhalten wirtschaftliche Kontakte, die jedoch nicht im Vordergrund stehen. Denn Handeln bedeutet beim Wirtschaftsklub auch immer, für andere Menschen aktiv zu werden. Davon profitieren zumeist die weniger Privilegierten. Deshalb kann sich nun die Tafel, die finanzschwache Familien in Isernhagen, Langenhagen und der Wedemark versorgt, über 2500 Euro freuen. 1500 Euro beträgt der Überschuss der sonnabendlichen Party, 1000 Euro spendet Gregor Brill aus der Feier zum 40-jährigen Bestehen seines Alten- und Pflegeheims.

Mit einem Blick auf die Gründung und die ersten Jahre mit Hochs und Tiefs gehen die Feiern weiter. Ihn gibt es beim Businessfrühstück am Donnerstag, 6. Oktober, im Maritim Airport Hotel, wenn alle Vorsitzenden gemeinsam auf ihr „Kind“ schauen. Es soll ein unterhaltsamer Rückblick werden, heißt es bei den Organisatoren.

Schon ab 9. September gibt es besondere Unterhaltung: Denn in einer Sonderveröffentlichung der HAZ-Wirtschaftszeitung präsentieren sich einige Mitglieder mit überraschenden Zahlen für das Guinnessbuch der Rekorde.

doc6rc0vg3uypx1rjqpkm5

Fotostrecke Isernhagen: Tafel profitiert von WIR-Party

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg