Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
ADFC-Gruppe Isernhagen gründet sich

Isernhagen ADFC-Gruppe Isernhagen gründet sich

Nach der Trennung der gemeinsamen Ortsgruppe für Burgwedel und Isernhagen will der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) nun auch in der Gemeinde eine eigene Gruppe gründen. Ziel und Zweck ist eine einfachere Bündelung der lokal unterschiedlichen Aufgaben

Voriger Artikel
Tafel: Andrang ist groß wie nie
Nächster Artikel
Diebesgut landet im Kinderwagen

Die ADFC-Feierabendtouren soll es in Isernhagen auch in diesem Sommer geben.

Quelle: Symbolbild

Isernhagen. Für die Vorstandsposten stellen sich die Mitglieder Siegfried Lemke, Volker Reemts, Gerhard Bargsten und Klaus-Jürgen Hammer zur Verfügung – alle waren schon in der gemeinsamen Ortsgruppe mit Burgwedel aktiv. Die offizielle Mitglieder- und Gründungsversammlung ist für Donnerstag, 14. April, um 19 Uhr in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen, An der Riehe 32, geplant. Der komplette Vorstand samt Kassenprüfern muss dann gewählt werden, um die ADFC-Gruppe Isernhagen zu gründen. Der Vorstand soll sich aus einem Sprecher und zwei Stellvertretern sowie mehreren Beisitzern für besondere Aufgaben zusammensetzen. Interessierte sind zur Versammlung eingeladen.

Wie es mit dem Radverkehr in Isernhagen weitergehen soll, da hat der ADFC schon klare Vorstellungen: Für eine Mängelkartei, wo es auf den Radwegen in der Gemeinde überall hakt, setzt das Team auf viele Hinweise aus der Bevölkerung. Zudem ist geplant, gemeinsam alle Ortsteile abzufahren und die Wege zu analysieren. Das Programm der Feierabendtouren will die ADFC-Gruppe Isernhagen auch nach der Teilung fortsetzen. Von April bis September wird es regelmäßige, 30 Kilometer lange Touren in die nähere Umgebung geben. Treff- und Startpunkt dafür ist immer der Parkplatz der St.-Nikolai-Kirchengemeinde an der Steller Straße in Kirchhorst. Das erste Mal starten die Radfahrer am Donnerstag, 21. April, um 18 Uhr. Gäste sind stets willkommen – ein Kostenbeitrag soll nicht erhoben werden.

Um möglichst vielen Isernhagenern Lust aufs Radfahren zu machen, selbst, wenn es gilt, schwere Einkäufe zu transportieren, steht im April auch wieder das Lastenfahrrad „Hannah“ zur Ausleihe bereit. Auf dem Betriebsgelände des Fahrradservices Mesic an der Krendelstraße 24 in Altwarmbüchen kann es von Interessenten abgeholt werden. Wer es es für ein paar Tage reservieren möchte, wird im Internet auf hannah-lastenrad.de fündig.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg