Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tränen zum Abschied

Kirchhorst Tränen zum Abschied

Mit einem fulminanten Sommerkonzert hat sich der Männerchor Kirchhorst (MCK) am Sonnabend von seinem Publikum verabschiedet und bei Chorleiterin Anne Drechsel bedankt. Es war sein vorletzter Auftritt, der letzte in Kirchhorst. Nach mehr als 90 Jahren löst er sich nun wegen Nachwuchsmangels auf.

Voriger Artikel
Staub zieht über 82 Quadratmeter
Nächster Artikel
Hochstimmung schon beim ersten Gwildis-Song

Mit einem fulminanten Auftritt verabschiedete sich der MCK von der Kirchhorstern.

Quelle: Elena Everding

Kirchhorst. Damit hatte Chorleiterin Drechsel wohl nicht gerechnet: Ihre Augen werden feucht, als "ihre Männer" sie mit zwei zusätzlichen Strophen des Liedes "Ännchen von Tharau" überraschen - selbst gedichtet nur für sie. "Anne und wir, das letzte Konzert / Hier in Kirchhorst - das ist uns sehr viel Wert", singen die Männer, und schließlich "Wir kommen jetzt mal bei Anne entlang / und sagen alle von Herzen ihr Dank!" Schon gibt es für Drechsel Rosen, Umarmungen und gute Wünsche von allen Seiten - was für eine Überraschung.

Die hatten sich die Männer bis kurz vor die Pause aufgehoben. Zuvor und auch später noch lieferten die Sänger in der Sporthalle Kirchhorst einen wie immer starken Auftritt ab: Lieder wie "Chor der Gefangenen" aus der Oper Nabucco, "Erhebet das Glas" oder "Jerusalem" hatten sich die Chormitglieder gewünscht. Aus den Wünschen stellte Drechsel dann das Programm für das Sommerkonzert zusammen.

Unterstützung bekam der MCK wie schon bei vielen Auftritten zuvor vom Polizeichor Hannover, dem Tenor John Pickering und dem Frauenchor Femmes Vocales aus Isernhagen. Mit letzterem sangen sie im Duett unter anderem das berühmte "Es grünt so grün" aus der Operette My Fair Lady. Rosen bekamen die Männer ebenfalls - allerdings vom Frauenchor zum Abschied.

Die traurige Nachricht kam im Dezember vergangenen Jahres: Drechsel verkündete damals, dass sich der Chor demnächst auflösen würde, da nicht genug Sängernachwuchs vorhanden sei. "18 aktive Sänger sind leider nicht genug, um den Chor am Leben zu erhalten", musste sie feststellen. Doch sang- und klanglos wollte sich der MCK nicht verabschieden, stattdessen mit einem "Knaller-Konzert", wie die Femmes Vocales befanden. Das Publikum sah das ähnlich und würdigte den grandiosen Auftritt mit tosendem Applaus.

Als "Männerchor Kirchhorst e.V. Heideröschen von 1925" wurde das Ensemble gegründet und feierte erst vor zwei Jahren 90-jähriges Jubiläum. In dieser langen Zeit tat sich einiges: Bis in die 1970-er Jahre standen vor allem Volkslieder auf dem Liederzettel. Mit Valentin Fiedler als Leitung gaben die "Heideröschen" an 1885 auch größere Konzerte. Anne Drechsel ist seit 15 Jahren die Frau an der Spitze des Chores und hat seitdem ihre Männer fest im Griff. 

Am 18. Juni tritt der MCK noch ein allerletztes Mal in Hannover auf dem Sommerkonzert des Polizeichores Hannover auf, dann soll es das für immer gewesen sein. Von den Kirchhorstern verabschieden sie sich schon heute: "Wir sagen Euch auf Wiedersehen / Die Zeit mit Euch war wunderschön."

doc6v0krzsnphe4l9oce7g

Fotostrecke Isernhagen: Tränen zum Abschied

Zur Bildergalerie

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wr4v1o8sn86pyfee9p
Verkauf bei Toys R Us geht weiter

Fotostrecke Isernhagen: Verkauf bei Toys R Us geht weiter