Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Wie lässt sich das Hort-Angebot erweitern?

Isernhagen Wie lässt sich das Hort-Angebot erweitern?

Die Anmeldefrist in den Horten für das Betreuungsjahr 2017/2018 ist abgelaufen. Noch sind keine Plätze vergeben, das passiert in den nächsten Wochen – dass sie aber auch in diesem Jahr nicht ausreichen werden, um den Bedarf abzudecken, ist zu erwarten. Obwohl die Eltern keinen Anspruch auf einen Platz haben, nimmt sich die Politik das Thema jetzt vor.

Voriger Artikel
Im KulturKaffee wird es galaktisch
Nächster Artikel
Franz Alt kommt nach Altwarmbüchen

Noch gibt es in Isernhagen keine Ganztagsgrundschulen. Die Hortplätze reichen derweil für die große Nachfrage nicht aus. Die Politik sucht nach Lösungen.

Quelle: Symbolbild

Isernhagen. Die Kritik vieler Eltern, dass es in Isernhagen keine ausreichende Betreuung für Grundschüler am Nachmittag gibt, hat sich die Politik zu Herzen genommen. Der Rat hat grünes Licht für eine Elternbefragung gegeben, die den Bedarf einer Ganztagsgrundschule in N.B. als Pilotprojekt ermitteln soll – dort wäre diese mit dem geringsten Aufwand an Baukosten zu realisieren. Zudem hat sich die Schulleitung als einzige nicht quergestellt. Die Befragung soll nach der Haushaltsklausur des Rates in wenigen Wochen umgesetzt werden – es sei denn, die Einsparmaßnahmen, die die Politiker für den defizitären Haushalt finden müssen, sprechen dagegen.

AfD macht Vorschläge

Eine Einführung der Ganztagsschule in N.B. wäre vor 2018 nicht möglich. Dementsprechend hat sich jetzt die AfD-Fraktion im Rat eine Zwischenlösung auf die Fahnen geschrieben. Gleich drei Anträge sind für die öffentliche Sitzung des Rates am Donnerstag, 
9. Februar, ab 18.30 Uhr im Rathaus eingereicht. „Wir sind für eine Ganztagsschule, wenn das Geld da ist“, betont Hans-Heinrich Redeke (AfD). „Nur bis zur Ganztagsschule muss auch schon etwas passieren. Das sind die Ideen, die wir haben.“ So fordert die AfD die Verwaltung auf, zu prüfen, ob sich nicht ein neues Zuhause für den Jugendtreff in Altwarmbüchen finden ließe. „So direkt an der Grundschule wäre das ein guter Ort für weitere Hortplätze“, betont Redeke. An den Grundschulen, wo keine gemeindlichen Räume direkt nebenan liegen, könnte sich die AfD einen Shuttle-Service beispielsweise mit den Fahrzeugen der Jugendpflege vorstellen, die die Grundschüler nach Schulschluss in den Hort bringen. Die Verwaltung soll laut Antrag alle Gebäude der Gemeinde prüfen, wo und wie sich ein weiterer Hort realisieren ließe. Ein Vorschlag der Fraktion selbst wäre die Alte Schule in Isernhagen F.B.
Damit die Eltern auch in den Ferien eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder haben, fordert die AfD zudem, dass die Gemeinde mit der Volkshochschule (VHS) eine Ferienbetreuung auf die Beine stellt. Die VHS organisiert schon jetzt an fast allen Grundschulen eine Hausaufgabenhilfe, die die fehlenden Hortplätze auffängt. „Allerdings nicht in den Ferien“, betont Redeke. Das müsse sich mit weiterer finanzieller Unterstützung doch ändern lassen.

Kirchhorster "Füchse" verlängern ihre Betreuungszeiten

In Kirchhorst, wo nicht die VHS, sondern eine Elterninitiative des Fördervereins der Grundschule die Kinder betreut, die keinen Hortplatz erhalten haben, hat es jetzt mit ein paar Gesprächen eine ganz unbürokratische Lösung gegeben. Bis zu 25 Kinder werden täglich bei den "Füchsen" in der Begegnungsstätte betreut – allerdings bisher nur bis 14.30 Uhr. Dem Wunsch vieler Eltern, diese Betreuungszeit bis 15 Uhr zu verlängern, konnte lange Zeit nicht entsprochen werden, weil die Begegnungsstätte nachmittags anderweitig genutzt wird. Unter Regie von Ortsbürgermeister Herbert Löffler (SPD) haben sich jetzt alle Beteiligten an einen Tisch gesetzt – mit gutem Ende: Ab Sommer betreuen die "Füchse" bis 15 Uhr und dürfen dafür den St.-Nikolai-Gemeinderaum mitnutzen.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center