Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Andrea Berg kommt ins A2-Center – per Helikopter

Isernhagen Andrea Berg kommt ins A2-Center – per Helikopter

Schlagerstar Andrea Berg kommt zur Autogrammstunde ins A2-Center nach Altwarmbüchen – und wandelt damit auf den Spuren von Helene Fischer.

Voriger Artikel
Hallenbad-Abriss steht nicht zur Debatte
Nächster Artikel
Lebensberatungsstelle baut Familien- und Erziehungsberatung aus

Andrea Berg stellt nächste Woche am A2-Center ihr neues Album vor.

Quelle: privat

Altwarmbüchen. Beim Schlager, der nicht nur Musikrichtung ist, sondern längst auch hartumkämpftes Geschäft, darf es gern ein bisschen mehr sein: ein bisschen mehr große Gefühle in den Strophen, ein bisschen mehr große Show auf der Bühne. Und selbst bei einer Autogrammstunde im Einkaufszentrum reicht heute nicht mehr die Stretchlimousine.

Wenn Schlagerstar Andrea Berg am nächsten Donnerstag, 21. April, ins A2-Center kommt, um ihr neues Album zu promoten, dann muss es natürlich auch der ganz große Auftritt sein. Im Helikopter wird sie um 11 Uhr auf dem Parkplatz direkt vor dem Eingang zum Real-Markt einschweben, der den Auftritt eingefädelt hatte. Landen könnte der Hubschrauber zwar auch auf dem Heliport auf dem Möbel-Höffner-Markt gegenüber – aber das würde ja kaum jemand mitbekommen ...

Wer da kommt, wird nicht schwer zu erahnen sein, Andrea Bergs Konterfei prangt außen am Helikopter. Live singen wird die 50-Jährige zwar nicht, aber Stücke ihres neuen Albums werden per Musikanlage wattstark über den Parkplatz schallen. Die CD, die sich wie die Vorgänger wohl wieder hunderttausendfach verkaufen wird, hört auf den Namen "Seelenbeben“ – eine Wortschöpfung, deren Sinn sich auf Anhieb erschließe, wie das Management meint: "Wenn die Seele aus dem Takt gerät, wenn der banale Verstand einfach aussetzt, wenn tausend bunte Seifenblasen in den Himmel steigen, wenn die Schmetterlinge im Bauch verrückt spielen ...“

Mitproduziert hat das Album Pop-Titan Dieter Bohlen – und in einem aktuellen Interview einen Vergleich zwischen den Schlagerstars Andrea Berg und Helene Fischer gezogen. Dass letztere dabei einen kleinen Seitenhieb einstecken musste, kann nicht wirklich überraschen. Überraschen lassen darf man sich aber, welcher der beiden Schlagerstars mehr Fans zum A2-Center locken wird. Bei Helene Fischer waren es 2013 rund 2000 Menschen gewesen – und die 31-Jährige erfüllte sieben Stunden lang jeden Autogrammwunsch.

So viel Zeit hat Andrea Berg nicht eingeplant. Um 13.30 Uhr wird sie am Real-Markt in Celle erwartet – und natürlich wieder mit dem Hubschrauber einschweben.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg