Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mit Herzblut wird auch Latein gepaukt

Isernhagen Mit Herzblut wird auch Latein gepaukt

Mit Carmina Burana haben sich die Femmes Vocales und das Vokal Ensemble Isernhagen unter Leitung von Anne Drechsel ein weiteres Großprojekt vorgenommen. Ende Mai feiert das Stück im Isernhagenhof Premiere. Der Kartenvorverkauf läuft

Voriger Artikel
Die eigene Mutter um Zigtausend Euro betrogen
Nächster Artikel
Favorit findet keine Mehrheit

Fast 100 Sänger werden in mittelalterlichen Kostümen auf der Bühne stehen, wenn Anne Drechsel mit ihren Chören im Mai Carmina Burana aufführt.

Quelle: Jürgen Zimmer

Isernhagen. Die Begegnungsstätte kann die Zahl der Sänger kaum fassen. Dicht an dicht sitzen und stehen sie, die Notenblätter in der Hand und immer ein Auge auf die Frau am Klavier. Meist stehend, mit einer Hand spielend und der anderen dirigierend, führt Anne Drechsel die Sängerschar unaufgeregt, aber aufmerksam gespannt durch das Großwerk „Carmina Burana“ in der Bearbeitung von Carl Orff.

Zwei Chöre, Femmes Vocal und Vocal Ensemble Isernhagen, sowie etliche Gastsänger – insgesamt mehr als 100 Akteure – werden die Chorkulisse zu dem dritten Großprojekt von Anne Drechsel bilden. Nach der von ihr für Chöre inszenierten „Zauberflöte“ und „Les Misérables“ wird das dritte Stück Musikgeschichte in Isernhagen nun „Carmina Burana“ werden.

In vier Wochen bereits ist die Uraufführung im Isernhagenhof zu sehen. Entsprechend intensiv sind die Vorbereitungen. Auch die Wochenenden müssen in dieser letzten Phase zum Proben genutzt werden. Förmlich spürbar ist die Bereitschaft der Sänger dabei, ihrer Chorleiterin zu folgen. Die, spielend, schon pantomimisch agierend, unterbricht immer wieder: „Nach oben, Ihr müsst jetzt ganz nach oben“ und ihre Hände heben die Stimmen der Sänger empor, immer höher… „nochmal – C.“ Dann nickt sie zufrieden, ein Lächeln huscht über ihr Gesicht. Nicht nur die Töne, das Tempo und der Klang müssen stimmen – auch die Begeisterung der Chöre muss beim Publikum ankommen.

Warum nehmen die Hobbysänger – allesamt Laien – bloß so eine Herausforderung und so viele Proben auf sich? Sie outen sich sofort als „Besessene“, angestiftet von einer gleichfalls besessenen Chorleiterin. Unisono heißt es: Singen in der Gemeinschaft ist Balsam für die Seele, öffnet das eigene und die Herzen anderer. An einer Aufgabe wie „Carmina Burana“ wachsen, das begeistert sie. Latein, Mittelhochdeutsch und Altfranzösisch zu pauken, das gehört dazu. „Mein Hund kann das schon mitbellen“, sagt eine Sängerin.

Der Vorverkauf läuft

Aufgeführt wird „Carmina Burana“ nach Carl Orff am Sonnabend, 21. Mai, ab 19.30 Uhr, und Sonntag, 22. Mai, ab 17 Uhr im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in F.B. Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort für 10, 14 und 18 Euro in der Buchhandlung Böhnert in Isernhagen H.B. und Großburgwedel.

Von Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg