Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Anti-Aging ist bei ihr überflüssig

Isernhagen Anti-Aging ist bei ihr überflüssig

Zahlreich ist das überwiegend weibliche Publikum in den Isernhagenhof gekommen. Die Frauen wollen eine Sängerin sehen und hören, die mit ihnen älter geworden ist. Seit mehr als 30 Jahren hat die Wahlberlinerin Ulla Meinecke ihr festes Publikum, das sie jedes Jahr mit neuen Liedern versorgt. Aber ein Lied aus dem Jahr 1987 ist bei jedem Auftritt ein Muss: „Die Tänzerin“.

Voriger Artikel
So einfach klappt es mit dem Nachbarn
Nächster Artikel
AWO-Kita soll Anbau für Krippe bekommen

Ulla Meinecke besingt in Isernhagen Alltagsgeschichten.

Quelle: Jürgen Zimmer

Isernhagen F.B.. Die Stimmlage ist tiefer geworden, die neuen Lieder sind rockiger, die alten neu arrangiert von Multi-Instrumentalist Ingo York und Reinmar Henschke am Klavier. Doch die heute 62-Jährige, die in den 1980er-Jahren als eine der ersten das Genre deutscher Popmusik vertrat, ist sich treu geblieben. Die Sängerin, Liederschreiberin und Poetin besingt Alltagsgeschichten, in denen sich die Fans wiederfinden. Zum Beispiel über den Jugendwahn, bei dem jede Kalorie zählt. „Anti-Aging ist so überflüssig wie eine Katzenklappe an einem U-Boot“, lautet ihr Kommentar dazu. Ob die belustigende „Selfiemania“ oder die philosophische Frage nach der Gerechtigkeit im Leben - Meinecke hat eine Meinung dazu. Sie erzählt, singt ihre eigenen Lieder und ausgesuchte Kostbarkeiten beispielsweise von Marc Cohn - und wird dafür geliebt und heftig beklatscht.

Von Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg