Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Mit Risiko vom Grundstück

Isernhagen Mit Risiko vom Grundstück

Anwohner kritisieren die gefährliche Verkehrssituation an der Burgwedeler Straße: Wollen sie von Ihrem Grundstück, müssen sie lange warten oder brenzlige Aktionen in Kauf nehmen. Das Land sieht jedoch keinen Handlungsbedarf.

Voriger Artikel
Neue IGS wird mindestens dreizügig
Nächster Artikel
Kampf gegen die Wassermassen

Wollen die Anwohner von ihrem Grundstück, behindert außer dem Baum vor allem die Kurve der Burgwedeler Straße die Sicht.

Quelle: Stephan Hartung

Isernhagen H.B.. „Wir wohnen seit 15 Jahren hier. Es ist ein Wunder, dass noch nichts passiert ist“, sagt Susanne Krüger. Hier, das ist die Burgwedeler Straße 156, wo sich 15 Häuser befinden. Wenn die Anwohner das Grundstück per Auto verlassen und direkt in der Kurve auf die Burgwedeler Straße einbiegen wollen, müssen sie viel Geduld mitbringen – und vor allem Risikobereitschaft. Auf der Burgwedeler Straße herrscht vor allem im Berufsverkehr reger Betrieb. Und wenn auch aus der Bahnhofstraße noch Autos kommen, dann wird die ohnehin schwer einsehbare Kurve zu einer Vierer-Kreuzung. Zwar befindet sich an der Burgwedeler Straße ein Verkehrsspiegel. „Aber der hilft uns oft genug auch nicht. Bei Frost im Winter, bei Regen oder auch bei Dreck im Sommer ist er nicht einsehbar“, sagt Hartmut Krüger. Manchmal müsse man mehrere Minuten einplanen, um morgens oder am späten Nachmittag mit dem Auto auf die Burgwedeler Straße zu kommen, berichten mehrere Anwohner, die manche gefährliche Situationen, aber bislang keine Unfälle beobachtet haben. „Uns geht es darum, darauf hinzuweisen, bevor etwas Schlimmes passiert“, sagt Hartmut Krüger. Einige Anwohner parken mittlerweile ihre Autos an der Bahnhofstraße. Das spart morgens Zeit, auch wenn die Überquerung der Burgwedeler Straße zu Fuß auch nicht ohne Risiko ist. Der Polizei ist die Verkehrssituation an der Ausfahrt bekannt. „Die Situation ist nicht glücklich gelöst. Jedoch ist uns diese Stelle nicht als Unfallschwerpunkt bekannt“, sagt Frank Bührmann. Der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes kann sich aber in die Einwohner hineinversetzen: „Laut Straßenverkehrsordnung müssen sie Vorfahrt gewähren und lange warten, das ist unbefriedigend.“ Die Burgwedeler Straße ist eine Landesstraße. Auch Friedhelm Fischer von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sind keine gefährlichen Situationen bekannt. „Bei einem Unfallschwerpunkt würden wir tätig werden. Wir verfallen aber nicht in Aktionismus, wenn Anwohner lange warten müssen. Oft ist das subjektiv, die reine Wartezeit liegt dann vermutlich unter drei Minuten.“ Die Anwohner der Burgwedeler Straße wollen aber nicht nur kritisieren, sondern haben auch einen Vorschlag. „Eine Verkehrsinsel würde ja schon reichen. Dann könnte man wenigstens sicherer über die Straße gehen“, sagt Nicole Schweitzer. Das würde im weiteren Sinne sogar für die Ausfahrt vom Grundstück per Auto helfen. Denn der Verkehr auf der Burgwedeler Straße könnte mit einer Verkehrsinsel etwas eingebremst werden.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg