Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Stones, Lions und Hühner-Bingo in den Mai

Maifeiern Mit Stones, Lions und Hühner-Bingo in den Mai

Musikalisch und auf der Tanzfläche - so sind die Menschen in Isernhagen in der Bluesgarage und im Isernhagenhof in den Mai gestartet. Bei strahlendem Sonnenschein schwappte die Frühlingsstimmung am Sonntag in H.B. und Kirchhorst über

Voriger Artikel
15. Gedenkstein erinnert ans alte Spritzenhaus
Nächster Artikel
Erst der Unfall und dann die Drogen?

Voodoo Lounge rocken mit gut 350 Gästen in der Bluesgarage in den Mai.

Quelle: Bismark

Isernhagen. Rock in den Mai - mit Voodoo Lounge

Mit zwei Zugaben hat die Rolling-Stones-Tributeband Voodoo Lounge die gut 350 Besucher in der ausverkauften Bluesgarage in den Mai geschickt: Bis Mitternacht rockten die Musiker um Leadsänger Bobby Ballasch am Sonnabend die Location mit Songs wie „Let’s spend the night together“ und "I can't get no satisfaction" - dann legten sie um Mitternacht eine kurze symbolische Pause ein, ließen sich für die beiden folgenden Zugaben aber auch nicht lange bitten. "Wir sind das Original, wenn es um den Rock in den Mai geht", sagte Bluesgaragen-Chef Henry Gellrich, zufrieden der Besucherzahl. Dass sich das Konzept längst über die Gemeindegrenzen hinweg herumgesprochen hatten, bewiesen Petra und Stefan aus Celle, Dagmar und Andreas aus Hambühren sowie Anja aus Hannover: Sie tanzten bis in den Wonnemonat hinein. "Einfach genial", lautete ihr Fazit.

Lions bitten zum Tanz in den Mai

Wenn der Lions-Club Isernhagen-Burgwedel zu seiner traditionellen Mai-Sause in den Isernhagenhof lädt, ist gute Laune garantiert.  Hunderte Besucher feierten am Sonnabend zu angesagten Disco-Hits (Mr Probz – "Waves") und bewährten Party-Klassikern (Grönemeyer – "Mambo"). Schon weit vor Mitternacht hatte sich die Tanzfläche gut gefüllt. Auch an der Cocktailbar kamen besonders die Klassiker gut an. Caipirinha und Gin-Tonic waren die Favoriten. "Unsere Maifeier ist Isernhagens größte nichtkommerzielle Party", sagte Lions-Präsident Rüdiger Helmrich über den gelungenen Start in den Mai. Für eine gute Heimreise sorgte ein extra eingerichteter Shuttle-Verkehr, der alle Gäste wohlbehalten nach Hause brachte. Der gesamte Überschuss aus der Maifeier wird erneut einem guten Zweck gespendet: Die Schülerbands der Gymnasien Großburgwedel und Isernhagen erhalten einen ordentlichen Betrag.

In Kirchhorst ist der Maibaum verzinkt

"Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus"  eigentlich müsste der Männerchor aus Kirchhorst den Text des Volkslieds umschreiben. Denn nach 16 Jahren Maifeier ist der 12 Meter hohe Maibaum der Kirchhorster nun aus Metall. „Im letzten Jahr hat unser alter Holzbaum den Geist aufgegeben“, erklärt Herbert Löffler, der Vorsitzende des Fördervereins der Kirchhorster Feuerwehren. Eingeweiht wurde der neue 12 Meter hohe und 360 Kilo schwere "Stamm" aus vollzerzinktem Stahl am Sonntag mit einem gut besuchten Zeltgottesdienst. Pastor Jens Seliger von der Kirchengemeinde St. Nikolai nahm den ausgefallenen Feiertag zum Anlass, sich in der Predigt mit dem Spannungsfeld zwischen Freizeit und Arbeit zu beschäftigen. Rund 100 Besucher bestaunten anschließend, wie die Helfer vom Förderverein der Feuerwehren, Karlheinz-Pilz und Holger Beck, den Baum gewitterfest verschraubten. Bei kühlen Getränken, Kartoffelsuppe und Gegrilltem genoss man bis zum Nachmittag den sonnigen Sonntagnachmittag.

Das Glückshuhn in H.B. wählt die 51

Zuerst unternahm das Glückshühnchen einen Fluchtversuch, dann verrichtete es unter den amüsierten Anfeuerungsrufen der Maifest-Besucher sein Geschäft auf Feld Nummer 51. Beim "Hühner-Bingo" auf Voltmers Hof kam es darauf an zu tippen, auf welchem Kästchen des Spielfelds sich das Federvieh "am wohlsten fühlt". Die zehnjährige Jette Le Roux und ihre Freundin Leonie Belke hatten den richtigen Riecher. Für gute Laune unterm Maibaum sorgten am Sonntag auch der Shanty-Chor der Isernhagener Soldatenkameradschaft und "Teufelsgeiger" Charlie Neumann. Die 82-jährige Fiedel-Legende geigte ein Potpourri der schönsten Evergreens und Folkloremelodien. So kam bei bestem Wetter echte Volksfest-Stimmung auf. Bereits zum 5. Mal fand das vom Hühnerzuchtverein ausgerichtete Fest auf dem Voltmers Hof nun statt. "Es ist so schön, weil soviel Vereine mitmachen", freute sich Gastwirt Helmut Siebert über die rege Unterstützung. Der TSV Isernhagen hatte ein Torwandschießen organisiert und im Saal konnten Besucher am improvisierten Schießstand des Schützengesellschaft Isernhagen H.B. ihre Zielsicherheit testen. Das Glückshuhn kam übrigens im Anschluss nicht auf den Grill. Ein deftiges Spanferkel nahm seinen Platz ein.

doc6pj3p6kg9x5iliucehv

Fotostrecke Isernhagen: Mit Stones, Lions und Hühner-Bingo in den Mai

Zur Bildergalerie

Von Antje Bismark, Mario Moers, Martin Lauber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg