Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Baumärkte: Konkurrenz belebt das Geschäft

Isernhagen Baumärkte: Konkurrenz belebt das Geschäft

Seit zwei Wochen öffnen mit Hornbach an der Ernst-Grote-Straße und mit Obi an der Opelstraße zwei Baumärkte fast in Sichtweite - für beide Anbieter ist diese Situation zwar nicht die Regel, aber auch nicht ungewöhnlich.

Voriger Artikel
Radweg wird erst 2017 fertig
Nächster Artikel
Vom Kegelkult zum Klönklub

Konkurrenz belebt das Geschäft - sagen die Sprecher des alten und neuen Baumarktes in Altwarmbüchen.

Quelle: Bismark

Altwarmbüchen. "An nahezu jedem zweiten Standort in Deutschland gibt es einen Mitbewerber im direkten Umfeld", sagt Hornbach-Sprecher Florian Preuß. Das gehöre zum Alltag, und Hornbach fahre damit nicht schlecht. Insgesamt 99 Baumärkte gehören zu seinem Unternehmen, der Altwarmbüchener Markt öffnete 1992 als erster in der Region. Insgesamt 80 Mitarbeiter beschäftigt Hornbach, hinzu kommen nach Aussage von Marktleiter Ralf Ahlers bis zehn Aushilfen. "Und eine Auszubildende", sagt Ahlers und fügt hinzu, für seinen Markt suche er zwingend noch weitere Azubis im kaufmännischen und logistischen Bereich.

Auf den Konkurrenten Obi werde Hornbach nicht mit besonderen Aktionen oder Angeboten reagieren, sagt Preuß. "Wir setzen vielmehr auf unser bewährtes Konzept, dass wir unsere Artikel im Preisvergleich online stellen, schon um 7 Uhr öffnen und uns vor allem auf jene Kunden konzentrieren, die Projekte in Haus und Garten planen", sagt er. Dazu gehörten auch ein spezieller Profi-Bereich und Service für Handwerker. Mit Blick auf das Alter des Baumarktes sagt Preuß sei eine Sanierung oder Erweiterung denkbar: "Das ist aber nicht als Reaktion auf die Neuansiedlung zu sehen."

Auf knapp 10.000 Quadratmeten bietet Obi seit zwei Wochen sein Sortiment auf, auf zwei Geschossen. "Die begrenzte Grundstücksgröße ließ uns keine andere Möglichkeit", sagt Unternehmenssprecherin Nina Zaeske. Ihren Angaben zufolge haben die Kunden den Markt bislang sehr gut angenommen - zur Eröffnung hatte das Unternehmen weiträumig plakatiert. Marktleiter Lars Schnippering sagt, es seien die Menschen, die seinen Markt von Wettbewerbern unterschieden. An der Opelstaße beschäftigt Obi nach Aussage Schnipperings insgesamt 90 Mitarbeiter, 64 wurden neu eingestellt, die anderen 26 wechselten aus anderen Obi-Märkten nach Altwarmbüchen. Zum Team gehört eine Auszubildende, ab dem Sommer kommen ein weiterer Auszubildender und eine Nachwuchskraft mit Dualem Studium dazu.

doc6p3s1zh196a16oj6n5ff

Konkurrenz belebt das Geschäft - sagen die Sprecher des alten und neuen Baumarktes in Altwarmbüchen.

Quelle: Bismark
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Antje Bismark

doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg