Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Betonwände schweben heran

Iserhagen Betonwände schweben heran

Die Anlieferung der neuen Betonfertigteile für das Gerätehaus in Isernhagen H.B. hat am Dienstagmorgen ohne Sperrung der Burgwedeler Straße funktioniert. Die Ampel musste nicht geschaltet werden.

Voriger Artikel
Gemeinde mahnt Land zu fairem Ausgleich
Nächster Artikel
Künstler führt durch seine Ausstellung

Ein Kran hievt die Betonwände auf die Baustelle des neuen Feuerwehrgerätehauses in Isernhagen H.B.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Isernhagen H.B.  Der Bau des neuen Gerätehauses schreitet voran: Ein Kran hievte am Dienstagmorgen die ersten Betonfertigteile für das neue Feuerwehrgebäude in Isernhagen H.B. auf die Baustelle. Bei der Anlieferung von den Betonwänden blieb das Verkehrschaos an der Burgwedeler Straße aus. Denn der erste Lastwagen – der vor Sonnenaufgang anrollte – konnte auf einem Seitenstreifen zwischen der L 381 und dem Radweg direkt vor dem entstehenden Neubau parken.  Daher war die für das Abladen der tonnenschweren Betonelemente avisierte halbseitige Sperrung der Landesstraße in den frühen Morgenstunden nicht erforderlich – wie auch bei den nachfolgenden Lieferungen. Die bereits am Montag aufgestellte Ampel musste nicht geschaltet werden.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Bis zum Sommer des kommenden Jahres soll das neue Feuerwehrgerätehaus auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern fertiggestellt werden. Rund drei Millionen Euro investiert die Gemeinde in das neue Gebäude. Nachdem das Fundament fertig ist, werden nun die Fertigteile montiert, die den Bau beschleunigen. Laut Marc Wieneke, Projektleiter des mit dem Bau beauftragten Ingenieurbüros Fechtelkord & Eggersmann, sollen Ende dieser Woche die Wände stehen. Und im Winter beginne dann der Innenausbau, erklärte Wieneke den Zeitplan.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center