Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Torten, Tauben, Trauringe

Altwarmbüchen Torten, Tauben, Trauringe

Fünf Jahre sind sie zusammen – da fehlt nur noch die Hochzeit. Die 25-jährige Aidameh König und ihr Verlobter Michael Thormann wollen im Mai 2018 heiraten.

Voriger Artikel
K.B.'er Schützen machen es spannender
Nächster Artikel
Defizit schrumpft auf knapp drei Millionen Euro

Altwarmbüchen. Geplant wird aber jetzt schon. Deswegen ist das Burgdorfer Paar am Sonnabend über die sechste Hochzeitsmesse im Altwarmbüchener Einrichtungshaus Porta geschlendert. "Wir gucken nur, lassen uns beraten und holen uns Anregungen", sagte die Sozialarbeiterin Aidameh König. Folglich schleppte der künftige Bräutigam einen Beutel voller Prospekte mit sich herum.

Aber nicht nur junge Brautpaare ließen sich inspirieren. Auch etliche Eltern von Brautpaaren in spe informierten sich bei den Anbietern: Besucherin Petra Hundertmark erfuhr etwa bei Jürgen Deppe, der weiße Hochzeitskutschen vermietet, welcher Vorlauf bei der Anmietung nötig sei. "Ein halbes Jahr vor der Trauung sollten wir den Termin schon festhalten", riet der Hodenhagener Dienstleister. 700 Euro koste die Kutsche pro Tag, sagte Deppe. "Mein Sohn will nächstes Jahr heiraten, da helfe ich ein wenig bei der Planung, denn die ist ja das A und O jeder Hochzeitsvorbereitung", sagte die 59-jährige Hannoveranerin.

14 Aussteller präsentierten gleich im Eingangbereich des Einrichtungshauses ihre Produkte und Dienstleistungen rund um Trauung und Feier. Vom Discjockey bis zum Konditor, von Luftballons bis zur Weiße-Tauben-Show war alles dabei, was den "schönsten Tag des Lebens" noch verschönern soll. Erstmals warb auch Pastor Stephan Lackner vom evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverband Hannover für das Jasagen in der Kirche. "Ich berate Paare bei Wiedereintritten, Taufen und Formalitäten, die dafür erfüllt werden müssen", erklärte der Pastor.

Spontan heiraten ist heute offenbar nicht drin. Zumindest dann nicht, wenn das Brautpaar einen ganz besonderen Ort für die eigene Hochzeitsfeier sucht. "Ein Jahr vorher muss die gewünschte Location gebucht werden“, erklärte Hochzeitsplanerin Sumru Sari. Besser seien sogar 18 Monate Vorlauf, riet sie. So steht für Aidameh König und Michael Thormann schon jetzt fest, dass sie sich auf einem Bauernhof im hannoverschen Stadtteil Buchholz trauen lassen – und auch für die Musik ist bereits gesorgt. "Das ist nach dem Heiratsantrag das Erste, was gebucht sein muss", weiß die 25-Jährige. Sie und ihr Partner organisieren alles selbst. Mehr als ein Jahr hat das Paar nun Zeit, sich noch um die anderen Dinge zu kümmern.

Ein großes Fragezeichen allerdings steht bislang noch vor ihrem Hochzeitskleid. Hell soll es sein und schulterfrei, wünscht sich König. Anprobieren konnte die Burgdorferin auf der Messe keins. Lediglich eine Schaufensterpuppe war mit einem Kleid dekoriert. "Aber um das richtige Hochzeitskleid zu finden, nehme ich mir lieber mehr Zeit", verriet die junge Frau. Am Stand von Elke Pluhmé, die Hochzeitskleider verkauft, erfuhr die Burgdorferin, dass sie mindestens sechs Monate vorher mit der Anprobe beginnen sollte. Einig ist sie sich mit ihrem Bräutigam, dass er vor der Hochzeit das Kleid nicht sehen darf. Und einig sind sich beide auch darin: Die Nacht vor der Hochzeit verbringen sie getrennt. "Da sind wir altmodisch", sagte der 26-jährige Bankkaufmann.

Madeleine Mielecke und Martin Frenkel sind in Sachen Trauringe auf Erkundungstour. Von Hochzeitsplanerin Sari erfuhr das Paar, dass derzeit Ringe aus Holz sehr in Mode seien. Das kommt für die Hannoveraner allerdings gar nicht infrage. Beide bevorzugen Fingerreife ganz klassisch in Gold oder Silber. „Und, je schlichter desto besser“, sagte der 36-Jährige und ergänzt: „Uns bleibt aber noch reichlich Zeit, den richtigen auszusuchen.“

Über eine Hochzeitstorte haben sich Constanze Noll und Christian Rudlof noch keine Gedanken gemacht. Gleichwohl müssen sie hier mit 300 Euro je nach Ausführung rechnen. In Sachen Brautstrauß haben sie in Erfahrung gebracht: "Zwischen 150 und 200 Euro müssen wir wohl, je nach Blumen, investieren", so Noll. "Das machen wir, wenn die Kleidung ausgesucht ist", sagte die 35-jährige Hannoveranerin. Bis zum Trautermin im August habe sie ja noch Zeit für die Planung. Da ist sie ganz gelassen: "Das wird schon alles klappen", sagt sie zuversichtlich. Beide freuen sich auf das Fest.

doc6tqcm9ni9d1xvjy63gu

Fotostrecke Isernhagen: Torten, Tauben, Trauringe

Zur Bildergalerie

Von Katerina jarolim-vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wr4v1o8sn86pyfee9p
Verkauf bei Toys R Us geht weiter

Fotostrecke Isernhagen: Verkauf bei Toys R Us geht weiter