Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bücherei wird zur Tanzfläche

Altwarmbüchen Bücherei wird zur Tanzfläche

60 Kinder haben in der bücherei am Helleweg an der 20. Lesenacht teilgenommen. Der Abend stand unter dem Motto "Orient" und hatte eine tänzerische Überraschung parat.

Voriger Artikel
Dirigent wird auf offener Bühne einfach verhaftet
Nächster Artikel
Ohne Schnee wird’s billiger

Alexandra Michels zeigt den jungen Teilnehmern der Lesenacht orientalische Tänze.

Quelle: Jürgen Zimmer

Isernhagen. Wer am Freitag nach 18 Uhr an der Bücherei am Helleweg vorbei kam, mag sich über die Festbeleuchtung gewundert haben. Beim Blick hinein wäre das Erstaunen groß gewesen: 60 Kinder, teils in bunte Tücher gehüllt, mit Fes-Hut oder Schleiermaske, sprangen zwischen den Bücherregalen herum, bastelten am langen Tisch, lauschten auf dem Boden - oder ließen sich mit beneidenswerter Gelassenheit vor lauter Honig tropfende Süßigkeiten schmecken.

Bei der 20. Lesenacht für Kinder war der Orient Thema. Bereits seit zehn Jahren gibt es die Initiative „Isernhagen liest vor“, deren Ehrenamtliche in Kitas und den ersten beiden Grundschulklassen aktiv sind und zusätzlich in der Bücherei das Kinderbuch-Kino auf die Beine stellen. Dann hatte Gisela Sunder die Idee zu einer neuen Form, wie sich spannende Lesemomente mit zusätzlichen Aktivitäten so verbinden lassen, dass die Kinderherzen höher schlagen. Die Lange Lesenacht war geboren.

Die Überraschung bei den Initiatoren war groß, als bereits beim ersten Mal 100 Kinder angemeldet wurden. „Es war eine große Freude, aber auch eine große Katastrophe. 200 Schuhe lagen kreuz und quer im Eingangsbereich, Jacken, Mützen und Schals türmten sich zu Bergen auf“, berichtet die engagierte Vorleserin Sunder lachend. Organisation hieß ab sofort die Devise, kleinere Grüppchen erwiesen sich als das erfolgreiche Rezept gegen Chaos. Auch bei der 20. Auflage der Lesenacht standen vier Frauen bereit, um jeweils mit zehn Kindern im Wechsel zu lesen, zu basteln oder zu malen, während Büchereileiterin Dorothea Grandjean stets die Eingangstür im Blick behielt.

Gegen 20 Uhr kam die versprochene Überraschung in Gestalt von Alexandra Michels aus Hannover, die drei Mädchen in farbenfrohen Kostümen aus ihrer Gruppe „Bauchtanz für Kids“ mitgebracht hatte. Bewundernde Blicke, Applaus - doch richtig groß war die Freude, als alle mittanzen durften. Nur ein paar Jungs fanden das nicht so cool. Viel zu erzählen hatten aber auch sie, als sie gegen 21 Uhr von den Eltern abgeholt wurden.

Wer mehr über die Initiative „Isernhagen liest vor“ wissen oder aktiv mitmachen möchte, kann sich auf der Internetseite der Gemeinde oder bei Sunder unter Telefon (0511) 61 36 18 informieren.

Von Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg