Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Dieb geht einen Tag nach der Tat schon in Haft

Isernhagen Dieb geht einen Tag nach der Tat schon in Haft

Da soll noch einmal jemand sagen, die Justiz ist langsam: Ein 36-Jähriger, der am Mittwochnachmittag bei einem Diebstahl in Altwarmbüchen erwischt wurde, ist bereits am Donnerstag verurteilt worden – im beschleunigten Verfahren zu sechs Monaten Gefängnis.

Voriger Artikel
Buh-Rufe nach der Ortsbürgermeisterinnen-Wahl
Nächster Artikel
Parteien-Gerangel gibt es in H.B. nicht

Nur einen Tag nach der Tat ist ein Dieb am Donnerstag schon ins Gefängnis geschickt worden.

Quelle: Symbolbild

Altwarmbüchen. Ein Ladendetektiv hatte den Mann dabei beobachtet, wie er gegen 13.50 Uhr in der Rossmann-Filiale im A-2-Center Kosmetikartikel im Wert von 225 Euro einsteckte und ohne zu bezahlen das Geschäft verließ. Der Sicherheitsdienst hielt den Täter fest – die Handschellen der alarmierten Polizei klickten kurze Zeit später.

Da der 36-Jährige schon mehrfach durch ähnliche Taten aufgefallen und erst Ende Oktober wegen Diebstahls in Hannover zu 30 Tagessätzen verurteilt worden war, ging es gleich am Donnerstag im beschleunigten Verfahren vor das Amtsgericht Burgwedel. Das war laut Staatsanwaltschaft angebracht, weil der Georgier keinen festen Wohnsitz hat und so Fluchtgefahr drohte. Noch am Donnerstagvormittag hatte Strafrichter Michael Siebrecht kurzerhand Dolmetscher und Zeugen telefonisch zum Prozess am Mittag geladen.

Im Angesicht des Ladendetektivs räumte der Dieb dann auch sämtliche Vorwürfe ein. Das Urteil lautete schließlich sechs Monate Haft – ohne Bewährung. Vom Gerichtssaal ging es für den Verurteilten direkt zur Verbüßung der Strafe in die Justizvollzugsanstalt in Sehnde.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg