Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ewi: Kundenbetreuung vor Ort

Isernhagen Ewi: Kundenbetreuung vor Ort

Die Energiewerke Isernhagen (Ewi), an denen die Gemeinde Isernhagen mit 51 Prozent und die Avacon AG mit 49 Prozent beteiligt sind, suchen einen neuen Vertriebspartner. Dieser muss auch ein Servicebüro vor Ort sicherstellen.

Voriger Artikel
Großalarm für die Retter
Nächster Artikel
Tierisches vor der Fotolinse

Die Energiewerke Isernhagen sollen spätestens Anfang 2018 wieder Präsenz zeigen in Isernhagen.

Quelle: Carina Bahl

Isernhagen. Rund 9300 Einwohner und 350 Geschäftskunden bezogen im vergangenen Jahr Strom von den Energiewerken Isernhagen, 4100 Bürger und 140 Gewerbetreibende zählten zu den Gaskunden. Doch die Zahlen täuschen: Theoretisch könnten 24.000 Einwohner zu den Kunden zählen, stattdessen ist sogar ein Kundenrückgang zu verzeichnen.

Eine Geschäftsstelle vor Ort, ein besserer Service, um wieder mehr Kunden zu gewinnen, möglicherweise sogar eine Erweiterung des Angebots in Kooperation mit einem Unternehmen der Telekommunikationsbranche – das erhofft sich Bürgermeister und Ewi-Aufsichtsrat Arpad Bogya vom neuen Vertriebspartner, nach dem gerade per Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb gesucht wird. "Wir müssen deutlich besser vor Ort wahrnehmbar sein“, fordert er.

Der Termin der Trennung ist politisch jedoch umstritten, denn der aktuelle Betriebsführungsvertrag mit der Avacon AG hätte noch eine Laufzeit bis Ende 2018 gehabt. Gegen den Widerstand der Grünen beschloss der Rat jetzt die sofortige Auflösung. Die Grünen stören sich an den Bedingungen der Trennung, denn bislang hatten die Energiewerke wegen der Art des Vertrags finanzielle Vorteile gegenüber der Avacon AG. Laut Bogya hätte sich dies bis Ende 2018 auf einen "nicht mal sechsstelligen Betrag“ summiert. Dies werde dadurch ausgeglichen, dass die Avacon die Trennungskosten – die Daten der Isernhagener Kunden müssen aus dem System extrahiert werden – übernehme und den noch zu findenden Geschäftsführer während der Übergangszeit bezahle.

Die Grünen hätten das gern selbst nachvollzogen – man habe gefragt, aber keine Zahlen bekommen, kritisierte Fabian Peters in der Ratssitzung, ehe die Öffentlichkeit ausgeschlossen wurde und die Politiker hinter verschlossenen Türen weiter berieten. Immerhin profitiert die Gemeinde in Form von Gewinnbeteiligungen und Gewerbesteuern von der Ewi.

Den neuen Vertriebspartner will die Gemeinde im Januar oder Februar präsentieren. Spätestens Anfang 2018 sollen die Energiewerke dann mit einem Kundenbüro Präsenz in Isernhagen zeigen.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg