Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
FDP: Flüchtlingsunterkünfte vor dem Bauhof bauen

Isernhagen FDP: Flüchtlingsunterkünfte vor dem Bauhof bauen

Die Gemeinde rechnet in diesem Jahr noch mit mehr als 600 Flüchtlingen - zusätzlich zu den bereits 330 in Isernhagen untergebrachten Personen. Die Frage „Wo kann weiterer Wohnraum geschaffen werden?“ steht daher bei Verwaltung und Politik momentan obenan.

Voriger Artikel
Verein zwischen Tradition und Moderne
Nächster Artikel
Musikschule bekommt ein Sinfonieorchester

Die FDP will auf der Fläche vor dem Bauhof in Altwarmbüchen Flüchtlinge unterbringen.

Quelle: Carina Bahl

Isernhagen. Als erste Fraktion wagt in diesem Punkt nun die FDP einen Vorstoß.

Ihr Vorschlag: Die Gemeinde soll auf der Freifläche vor dem Baubetriebshof an der Ecke Hannoversche Straße/Am Walde Flüchtlingsunterkünfte bauen. Keine mobilen Wohncontainer, sondern massive Bauten schweben der FDP dabei vor, um diese später als Sozialwohnungen nutzen zu können. Sollten erst einmal die Asylbescheide vorliegen, werde es eine erhöhte Nachfrage nach preisgünstigen Wohnungen geben, „wenn die Flüchtlinge auf den freien Wohnungsmarkt drängen“, heißt es im Antrag, der erstmals im Rat am Donnerstag, 4. Februar, Thema werden wird.

Aus Sicht der FDP-Fraktion habe das Grundstück vor dem Bauhof mehrere Vorteile zu bieten: Es gehört der Gemeinde, ist bereits mit einer Stichstraße erschlossen, hat eine Bushaltestelle direkt vor der Tür, und mit der Nähe zum Bauhof wäre auch gleich die soziale Kontrolle gegeben.

Einen Haken gibt es aber: Die Fläche ist als Gewerbegebiet festgelegt, gehört zu den besonders hochwertigen Gewerbeflächen, die in Altwarmbüchen noch zu haben sind. Ein Wohnungsbau wäre dort aktuell nicht zulässig. „Eine Bebauungsplanänderung hin zu Wohn- oder Gemischtflächen ist zeitnah umsetzbar“, betont die FDP.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg