Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Baum stürzt auf Telefonleitung

Isernhagen Baum stürzt auf Telefonleitung

So stellt man sich den Sonntagnachmittag auch nicht unbedingt vor: Weil ein Baum am Alten Postweg zwischen Alt- und Neuwarmbüchen auf eine Telefonleitung gestürzt war, mussten die ehrenamtlichen Retter der Feuerwehr Altwarmbüchen gegen 15 Uhr mit Einreißhaken eine Böschung hinunterklettern.

Voriger Artikel
Rossmann kommt ins A2-Center
Nächster Artikel
Nach Unfall auf der Flucht

Die Feuerwehr Altwarmbüchen muss am Sonntagnachmittag einen umgestürzten Baum von einer Telefonleitung am Alten Postweg entfernen.

Quelle: Carina Bahl

Altwarmbüchen/Neuwarmbüchen. Gut 200 Meter vor der Autobahnbrücke hatte der Baum an einer steilen Böschung einfach nachgegeben - und war auf eine Telefonleitung gekracht. Um 15 Uhr ging der Alarm in Altwarmbüchen ein, nachdem ein Spaziergänger das Szenario bemerkt und den Notruf gewählt hatte. Mit 14 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen rückte die Feuerwehr Altwarmbüchen an den Alten Postweg nicht weit hinter den Parksee Lohne aus.

Wenige Minuten später konnte bereits Entwarnung gegeben werden: Das große technische Gerät brauchte es zum Glück nicht – lediglich mit zwei Einreißhaken, die per Teleskopstange ausreichend verlängert werden konnten, kletterten die Feuerwehrleute die steile Böschung hinunter. Ein wenig Kraft und Geschick, und schon war der alte Baum von der Leitung gehoben.

doc6oxnja2s3m8sqipe3qa

Fotostrecke Isernhagen: Baum stürzt auf Telefonleitung

Zur Bildergalerie

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sirp3rh5xu1awe0iim
Fast 500 fiebern mit Ferdinand

Fotostrecke Isernhagen: Fast 500 fiebern mit Ferdinand