Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fluglärm-Gegner suchen Unterstützer

Isernhagen Fluglärm-Gegner suchen Unterstützer

Die Bürgerinitiative gegen Fluglärm Isernhagen hat sich wenige Wochen nach ihrer Gründung als Arbeitskreis dem Umweltschutzverein Isernhagen angeschlossen. „Allein können wir nicht viel bewirken“, begründet Doris Figiel diesen Schritt.

Voriger Artikel
Auf dem Dorffest geht es heiß her
Nächster Artikel
Kandidaten: Das Wahlrecht auch nutzen

Die BI wendet sich gegen den Fluglärm über Isernhagen.

Quelle: Symbolbild

Isernhagen. Inhaltlich wendet sich die Bürgerinitiative nicht gegen den Fortbetrieb des Flughafens insgesamt, sondern ausdrücklich gegen den nächtlichen Fluglärm. „Diesen wollen wir stoppen“, sagt die Altwarmbüchenerin Figiel – und weiß, dass das ohne fachliche Unterstützung einem Kampf gegen Windmühlen gleichen dürfte.

Deshalb will sich die BI im nächsten Schritt einen Fachjuristen suchen, der sie berät und vertritt. Weitere betroffene Isernhagener, die dabei helfen wollen, das dafür benötigte Geld zusammenzutragen, können sich per E-Mail an figiel@web.de an die Initiatoren wenden. Eine andere Möglichkeit wäre es laut Doris Figiel, selbst dem bislang etwa 150 Mitglieder starken Umweltschutzverein beizutreten. Bei einem jährlichen Mitgliedsbeitrag von 15 Euro müssten allerdings viele Menschen diesem Aufruf folgen, damit es für ein Juristenhonorar reicht.

Ebenfalls per E-Mail an die Initiatoren wenden kann sich, wer deren Forderungen nach mehr Nachtruhe am Himmel per Unterschriftensammlung unterstützen und dafür einen Blankobogen für eine eigene Sammlung anfordern möchte. Bislang haben mehr als 100 Bürger den Aufruf unterschrieben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center