Volltextsuche über das Angebot:

29°/ 18° Gewitter

Navigation:
Für 175.000 Euro werden zwei Straßen saniert

Isernhagen Für 175.000 Euro werden zwei Straßen saniert

Für 175.000 Euro sollen der Waltersweg und der Beuthener Weg in diesem Jahr saniert werden. Das ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Die Liste der zu sanierenden Straßen umfasst 30 Positionen in der Stadt. Kosten: etwa 5,7 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Krähen meiden Kirchweg - Remondis aber auch
Nächster Artikel
TuS-Mitglieder sollen deutlich mehr zahlen

Der Waltersweg in Isernhagen H.B. soll in diesem Jahr auf 1300 Quadratmetern Fläche eine neue Fahrbahndecke erhalten.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen. Es ist eine der Vorlagen, die die Politiker in jedem Jahr erreicht: „Oberflächenbehandlung bituminöser Straßen und Wege im Gemeindegebiet“. Hinter diesem sperrigen Begriff verbirgt sich das alljährliche Sanierungsprogramm. 250.000 Euro stehen dafür im aktuellen Haushalt der Gemeinde zur Verfügung, doch ganz ausschöpfen wollen die Fachleute diesen Etat 2016 nicht: Für die Sanierung von 1300 Quadratmetern Asphalt des Walterswegs in Isernhagen H.B. veranschlagt das Rathaus 125.000 Euro. Weitere 50.000 Euro soll es kosten, die Oberfläche der Sackgasse Beuthener Weg in N.B. auf 500 Quadratmetern zu sanieren. Die Politik entscheidet Anfang März.

Vom ursprünglichen Ziel, die Sanierung der Gemeindestraßen bis zum Jahr 2010 weitestgehend abgearbeitet zu haben, hat sich die Kommune vor Jahren verabschieden müssen - dafür wurde schlicht zu wenig Geld eingeplant. Aktuell umfasst die Liste der noch zu sanierenden Straßen 30 Positionen in Alt- und Neuwarmbüchen, F.B., H.B. und N.B. Die Kosten schätzt die Gemeindeverwaltung auf rund 5,7 Millionen. Hinzu kommen einige Straßen, die wegen ihres Zustands gar nicht mehr saniert werden können, sondern bei denen ein sogenannter Vollausbau nötig ist - wofür dann auch die Anlieger mitbezahlen müssen.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6q7fp3cz8rrtjgzc68k
Auf geht’s in die persönliche Freiheit

Fotostrecke Isernhagen: Auf geht’s in die persönliche Freiheit