Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Damit den Kröten nichts passiert...

Isernhagen Damit den Kröten nichts passiert...

Die Krötenwanderung beginnt allerorts – und die Gemeinde Isernhagen hat bereits ordentlich Vorsorge getroffen. Entlang des Alten Postwegs und des Schmiededamms in Neuwarmbüchen sind die Krötenschutzzäune schon aufgestellt.

Voriger Artikel
Rewe will mindestens 15 Jahre bleiben
Nächster Artikel
Großunterkunft für Flüchtlinge ist fertig

Am Alten Postweg weisen bereits Schild auf die anstehende Straßensperrung für die Kröten hin.

Quelle: Frank Walter

Neuwarmbüchen. Sobald es wärmer wird und die Wanderung ihren Höhepunkt erreicht, wird der Alte Postweg zwischen dem Parksee Lohne und der Autobahnbrücke wieder für circa vier Wochen jede Nacht von 19 bis 8 Uhr gesperrt, um die Kröten vor dem Verkehrstod zu bewahren. Die in Eimern aufgefangenen Tiere werden täglich auf die andere Straßenseite gebracht und dabei auch gezählt. Damit die Statistik am Ende stimmt, bittet die Gemeinde alle Spaziergänger darum, nicht selbst die Kröten über die Straße zu bringen.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg