Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeindearchiv wird zum Hingucker

Isernhagen Gemeindearchiv wird zum Hingucker

Die Räume des Gemeindearchivs liegen mitten im Zentrum, gefunden hat sie bisher kaum jemand: Die Beschilderung fehlte. Dem ist jetzt Abhilfe geschaffen worden.

Voriger Artikel
Schüler erlaufen Schuhe für Sri Lanka
Nächster Artikel
Bei Boogie-Session stimmt die Chemie

Gemeindearchivar Christian Heppner, Günther Sürén und Michael Sürén freuen sich über das neue Schild über dem Eingang.

Quelle: Carina Bahl

Isernhagen. Um die attraktiven Räume mitten im Zentrum Altwarmbüchens beneiden bestimmt einige Gemeindearchivar Christian Heppner: Barrierefrei, hell, mit Blick auf die Parkplätze an der Stettiner Straße gelegen, bietet Heppner donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr Sprechstunden an. Die nächste gibt es nach den Ferien am 25. September.

Und dennoch fehlte dem laut Heppner „schönsten Raum“ unter den vier Quartieren, die das Archiv seit 2003 bezogen hat, ein entscheidendes Detail: ein Hinweisschild. „Ich musste Besucher schon auf dem Marktplatz einsammeln, weil sie die Bothfelder Straße 33 am Rathaus gesucht haben“, erinnert er sich. Andere sind am Archiv vorbeigelaufen - da brachte auch das selbst gestaltete DIN-A4-Zettelchen wenig, das Heppner ausgedruckt und an die Scheibe geklebt hatte.

Jetzt ist den umherirrenden Archivbesuchern und der Bastelei Heppners aber ein Ende gesetzt: In großen Klebebuchstaben prangt über der Tür „Historisches Archiv der Gemeinde Isernhagen“. Am Fenster, hinter dem sich Heppners Schreibtisch befindet, gibt es zudem Informationen für die Laufkundschaft - Kontaktdaten und Sprechzeiten inklusive.

Ob die aufgeklebte Spende von Günther und Michael Sürén, die bei der Ausstellung im Isernhagenhof von Heppners Wunsch erfahren hatten, angebracht werden darf - diese Prüfung hatte zwei Jahre lang gedauert. „Die Archivräume hat die Gemeinde nur gemietet“, erklärt Isernhagens Erster Gemeinderat Frank Niemeier. Jetzt zeigt sich, dass es geht - oder besser gesagt: klebt.

von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w950muax7q19qgfwhzq
Gymnasiasten begrüßten die Neuen sportlich

Fotostrecke Isernhagen: Gymnasiasten begrüßten die Neuen sportlich