Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Golfclub will Platz weiter verbessern

Isernhagen Golfclub will Platz weiter verbessern

Der Anstieg der Mitgliederzahlen bestätigt das Präsidium des Golfclubs Isernhagen (GCI), mit der kontinuierlichen Arbeit auf dem richtigen Weg zu sein.

Voriger Artikel
Einbrecher stehlen Schmuck, Geld und Bilder
Nächster Artikel
Kinder wünschen sich Freibad

Golfclub-Präsident Gerd Hundertmark spricht beim Neujahrsempfang.

Quelle: Frank Walter

Lohne. Gerd Hundertmark, seit März 2015 übergangsweise als Präsident im Amt, hatte beim Neujahrsempfang des GCI am Sonntag die Lacher auf seiner Seite: „Unser Platz ist ja recht sensibel gegenüber wechselhaftem Wetter.“ Tatsächlich sind für dieses Jahr viele Maßnahmen geplant, um das Spielgrün zu verbessern. Unter anderem sollen eine neue Oberflächendränage gelegt, mehrere Sandbunker saniert und die Abschläge überarbeitet werden. Zudem wird das Caddyhaus erweitert, um der Nachfrage gerecht zu werden. Bereits fertig gestellt ist eine neue Maschinenhalle.

Die Platzpflege an eine Firma zu vergeben, kommt laut Hundertmark, der sich bei der Hauptversammlung am 15. März für eine dreijährige Amtszeit als Präsident zur Verfügung stellt, finanziell nicht in Frage. Stattdessen soll das Greenkeeping personell ebenso verstärkt werden wie das Sekretariat. Weiter professionalisiert wird auch das Management: Clubmanager Christopher Bielke macht gerade seine Ausbildung zum DGV-geprüften Golfbetriebswirt.

„Viele kleine mühselige Schritte“ seien nötig, um den Club kontinuierlich voranzubringen, so Hundertmark – was auch die Mitgliederstruktur betrifft. Zwar konnte der Präsident verkünden, dass sich die Zahl der Mitglieder innerhalb eines Jahres um 40 auf rund 870 gesteigert habe. Zugleich habe der Golfclub Isernhagen „wie alle Vereine“ eine Altersproblematik – der Durchschnitt liegt jenseits von 60 Jahren. Dabei sei Golf längst raus aus der elitären Ecke, ist der Präsident überzeugt. Und wer bei einer Runde zehn Kilometer unterwegs sei und 220 Schwünge absolviere, der spüre die körperliche wie mentale Beanspruchung dieses Sports.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg