Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Hundehalter wegen Giftköder in Sorge

Isernhagen H. B. Hundehalter wegen Giftköder in Sorge

Hundebesitzer in Isernhagen H.B. sorgen sich um ihre Tiere. Ein Hund hat am Hohenhorster Kirchweg möglicherweise einen Giftköder verschluckt. Eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht.

Voriger Artikel
Glascontainer sollen im Zentrum bleiben
Nächster Artikel
Genossenschaft soll Energie liefern

Foto: Immer wieder gibt es in Hannover und der Region Köder für Hunde, die mit Gift versetzt sind oder Rasierklingen enthalten.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Isernhagen. Die Halterin des Hundes war am Sonntagmittag mit ihrem Australian Shepherd spazieren gegangen. Dabei hatte das Tier möglicherweise etwas verschlungen. Schon wenige Minuten später sei das knapp ein Jahr alte Tier sehr erschöpft gewesen.

Die Halterin ist nach eigenen Angaben noch am Sonntag zum Tierarzt gefahren. Dort habe der Rüde dann etwas erbrochen, das wie ein Stück Bauchfleisch aussah. Bei der Untersuchung seien schlechte Leberwerte festgestellt worden, was auf eine Vergiftung hindeuten könnte. Am Mittwoch habe sich der Rüde so weit erholt, dass er nach Hause zurückkehren durfte.

Eine weitere Hundehalterin, die von dem Fall erfuhr, erinnerte sich an einen seltsamen Fund: Am Montag vergangener Woche habe sie einige Hundert Meter weiter am Haferkamp ein Stück Bauchfleisch liegen sehen - „das sah aus wie frisch vom Schlachter“. Nachdem sie am Sonntag von dem möglicherweise vergifteten Australian Shepherd erfahren hatte, habe sie sofort alle ihr bekannten Hundehalter angerufen, um sie zu warnen.

Während der Polizei von den möglichen Giftködern noch nichts bekannt ist, warnte die behandelnde Tierärztin vor Hysterie. Es könne sich um eine Vergiftung gehandelt haben, dies müsse aber nicht der Fall sein. Nur mit aufwendigen, teuren Tests sei so etwas abschließend zu klären.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6qsezfplhbb38nvlo02
Schützenfest: Drei Tanzabende, drei Discjockeys

Fotostrecke Isernhagen: Schützenfest: Drei Tanzabende, drei Discjockeys