Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ab April geht Sky wieder an der Leine

Isernhagen Ab April geht Sky wieder an der Leine

Ab 1. April greifen wieder die Regelungen des Niedersächsischen Waldgesetzes: Um Wildtiere zu schützen, müssen Hunde an die Leine.

Voriger Artikel
Einbruchsversuch in Schule scheitert
Nächster Artikel
Britischer Humor auf Norddeutsch

Noch kann Danjela-Deane Goltz ihren Hovawart Monsieur Sky frei herumtoben lassen. Ab 1. April herrscht wieder Leinenzwang.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen. Dem schwarzen Hovawart sieht man seine acht Lebensjahre nicht an: Wenn Monsieur Sky beim morgendlichen Spaziergang nahe der Gartenstadt Lohne durch die Feldmark tobt, dann legt er ein ordentliches Tempo hin. Fokussiert ist er dabei auf sein Frauchen Danjela-Deane Goltz und sein Lieblingsspielzeug, einen gelb-grünen Schleuderball.

Doch ab dem 1. April hat es sich erst einmal ausgeschleudert, denn dann greifen wieder die Regelungen des "Niedersächsischen Gesetzes über den Wald und die Landschaftsordnung": Bis zum 15. Juli, dem offiziellen Ende der Brut- und Setzzeit, müssen Hunde in der freien Landschaft an der Leine geführt werden. So soll ausgeschlossen werden, dass sie Wildtiere bei der Aufzucht ihrer Jungen stören. Verstöße können als Ordnungswidrigkeiten mit Geldbußen geahndet werden.

Danjela-Deane Goltz wird sich an die Leinenpflicht halten, auch wenn ihr wie vielen anderen Hundehaltern auch die Regelung in ihrem Absolutismus eigentlich zu weit geht. Die Lohnerin würde sich eine individuellere Regelung wünschen. "Warum muss beispielsweise ein 18-jähriger Dackel an die Leine?"

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Ikonenhafte Silberporträts im Kulturkaffee

Fotostrecke Isernhagen: Ikonenhafte Silberporträts im Kulturkaffee