Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fast 500 fiebern mit Ferdinand

Isernhagen N.B. Fast 500 fiebern mit Ferdinand

Das Scheunentheater auf dem Hof Thies gehört in Isernhagen zum Start in die Adventszeit wie der erste Glühwein. Fast 500 Menschen ließen sich die einmalige Atmosphäre auch in diesem Jahr nicht entgehen.

Voriger Artikel
Vogelgrippe in der Region – Hunde anleinen, Katzen ins Haus
Nächster Artikel
Tochter Jolina überrascht im Duo mit Papa Sinatra

Christoph Buchfink lässt in der Thies'schen Scheune die Puppen sprechen.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen N.B.. Alles wie immer? "Alles wie immer", bestätigt Familie Thies. Und das ist auch gut so: Die 480 Eintrittskarten für drei Vorstellungen waren innerhalb von 20 Minuten verkauft, die Helfer sind ein eingespieltes Team. Seit 1997 wird der Rinderstall einmal im Jahr zur Theaterscheune umgebaut. Ehrensache, dass die Kühe Logenplätze bekommen. "Viele Kinder kennen doch heute gar keine Rinder mehr", sagt Rolf Fuhrberg, der sich wie jedes Jahr um die Elektrik gekümmert hat.

Schnell noch einen Kinderpunsch oder ein (kostenloses) Schmalzbrot besorgt, einen freien Strohballen zum Sitzen gefunden, dann kann Christoph Buchfink loslegen. Mit seinen Figuren erzählt er eine Geschichte über Reichtum, Armut und Freundschaft. Den gesellschaftskritischen Ansatz verstehen die jüngsten Gäste zwar noch nicht. Mit Ferdinand mitfiebern bei dessen großen Abenteuer auf der Müllkippe können sie dennoch. Klar, dass die Geschichte am Ende gut ausgeht und Ferdinand endlich Freunde findet. Und klar, dass die Isernhagener im nächsten Jahr wieder in Scharen ins Scheunentheater strömen werden. Das gehört zur Adventszeit einfach dazu.

doc6sirp3rh5xu1awe0iim

Fotostrecke Isernhagen: Fast 500 fiebern mit Ferdinand

Zur Bildergalerie

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg