Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Staub zieht über 82 Quadratmeter

Isernhagen N.B. Staub zieht über 82 Quadratmeter

Auch wenn ein "gefühlter" Wendehammer in Isernhagen N.B. nicht tatsächlich ein Wendehammer sein darf: Den Platz zu befestigen, müsse der Gemeinde doch trotzdem möglich, sein, meint der Ortsrat und hat jetzt einen Auftrag an die Verwaltung formuliert.

Voriger Artikel
L381: Doch noch Chance auf Tempo 30
Nächster Artikel
Tränen zum Abschied

Am Ende der Rubensstraße können Autos wenden - aber nur dank der 82 privaten Quadratmeter (links im Bild).

Quelle: Frank Walter

Isernhagen N.B.. Letztlich geht es um exakt 82 Quadratmeter - so groß ist die Fläche am Ende der Rubensstraße, die nicht der Gemeinde, sondern einem Anlieger gehört. Doch ohne diese 82 Quadratmeter kann ganz hinten in der langen Sackgasse kein Auto wenden - und schon gar nicht Umzugswagen oder die Müllabfuhr. Der Anlieger hätte auch grundsätzlich kein Problem damit, dass die Privatfläche vor seinem Grundstück weiter von Autos überfahren wird - wenn dies auf dem Schotter nicht solche Folgen hätte. "Es staubt tierisch, und jedes Jahr gibt es neue Löcher", berichtete der Mann in der jüngsten Ortsratssitzung. Statt diese nur zu stopfen, wodurch die Schicht immer dicker werde und ihm das Wasser schon in die Garage laufe, müsse es doch möglich sein, dass die Gemeinde die 82 Quadratmeter mit Splitt oder einer Bitumschicht vernünftig befestige.

Für Burkhard Kinder (CDU) ist dieses Problem ein Dauerthema: Seit 10 Jahren werde er immer wieder darauf angesprochen. Der Bau eines echten Wendehammers sei wohl rechtlich nicht möglich, aber passieren müsse trotzdem etwas. Das sahen seine Ortsratskollegen ebenso: Man "erachte eine Wendemöglichkeit für nötig", heißt es nun im Protokoll - und die Verwaltung soll nun prüfen, wie die staubigen 82 Quadratmeter befestigt werden können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center