Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn die Meute rechtsrum läuft

Treibjagd zum Saisonauftakt Wenn die Meute rechtsrum läuft

Mit neun Kilometern Länge und 20 Hindernissen sei die Strecke der Schleppjagd kurz und knackig, sagt Jagdherr Heinrich Bätke. Sie war am Mittwochabend damit wieder der ideale Saisonauftakt für die traditionsreiche Niedersachsen-Meute, die im Herbst zahlreiche Jagden begleiten wird.

Voriger Artikel
Im Ex-Kiosk schmeckt es wie bei „Mamma“
Nächster Artikel
Hilfe von Mensch zu Mensch

Zwischen den einzelnen Schleppen können Hunde, Pferde und Reiter im Schritttempo verschnaufen.

Quelle: Dieter Siedersleben

Isernhagen. Rund 70 Pferde samt Reitern galoppierten nach dem Stelldichein an Voltmers Hof den 27 Foxhounds aus Dorfmark hinterher. Beobachtet wurde die Jagd von zahlreichen Zuschauern auf fünf Treckeranhängern. Durch die Feldmark ging es zum Wietzesee, weiter durch den Wietzepark, zum Reitverein und zurück zur Gaststätte - strenggenommen also linksrum, wenn man denn einen Blick auf eine Karte der Gemeinde wirft.

„Wir gucken vom Reitverein Isernhagen aus in Richtung Langenhagen und reiten dann rechts vom Reuterdamm“, erläutert Jagdherr Bätke mit einem Schmunzeln, wie die Begründer vor neun Jahren auf den Namen für die Veranstaltung gekommen seien. Doch egal, ob links- oder rechtsrum: Viel wichtiger ist Bätke, dass die Teilnehmer zufrieden waren und die Jagd unfallfrei über die Bühne ging. Die drei Reiter, die bei der Durchquerung der Wietze ein unfreiwilliges Bad nahmen, hatten zwar die Lacher auf ihrer Seite, blieben aber sonst ohne Blessuren.

Wer als Teilnehmer oder Zuschauer die nächste Schleppjagd in Isernhagen erleben möchte, muss sich noch etwas gedulden. Die 148-jährige Tradition der Hubertusjagden wird am Montag, 3. November, fortgesetzt - dann wieder links des Reuterdamms auf dem Truppenübungsplatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w950muax7q19qgfwhzq
Gymnasiasten begrüßten die Neuen sportlich

Fotostrecke Isernhagen: Gymnasiasten begrüßten die Neuen sportlich