Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Isernhagen und Burgwedel beim Stadtradeln dabei

Isernhagen Isernhagen und Burgwedel beim Stadtradeln dabei

Die Gemeinde Isernhagen und die Stadt Burgwedel beteiligen sich von Sonntag, 29. Mai, bis Sonnabend, bis Sonnabend, 18. Juni, erneut am deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz.

Voriger Artikel
Mittelständler netzwerken seit 30 Jahren
Nächster Artikel
Erster Gemeinderat wird neu ausgeschrieben

In die Pedale und Kilometer für seine Kommune sammeln - darauf kommt es an beim Stadtradeln.

Quelle: dpa

Isernhagen/Burgwedel. Alle Bürger sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und ihre Kommune zu sammeln.
Außerdem suchen Isernhagen und Burgwedel sogenannte Stadtradel-Stars, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett aufs Fahrrad umsteigen. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, es gibt auch hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad. Alle 21 Städte und Gemeinden der Region treten in einem eigenen Wettbewerb um den Titel der fahrradaktivsten Kommune und des fahrradaktivsten Kommunalparlaments gegeneinander an.
Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr, um Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern. Radelinteressierte aus Burgwedel wenden sich in der Verwaltung der Stadt Burgwedel an Harald Rietz unter Telefon (0 51 39) 8 97 36 14 oder per E-Mail an H.Rietz@Burgwedel.de. In Isernhagen sind die Stadtradel-Koordinatoren Dirk Schneemann unter Telefon (05 11) 6 15 32 82 und Svenja Theunert (05 11) 6 15 31 35 zu erreichen. Alle weiteren Informationen gibt es im Internet auf stadtradeln.de.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg