Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zahl der Nachtflüge steigt ums 8,5-Fache

Isernhagen Zahl der Nachtflüge steigt ums 8,5-Fache

Seit 2016 ist Siegfried Lemke offizieller Vertreter der Gemeinde Isernhagen in der Fluglärmschutzkommission (FLK). Der 70-Jährige beklagt eine steigende Belastung der Bürger. Und er warnt vor weiteren Beschränkungen der Planungshoheit der Kommune.

Voriger Artikel
Der warme Zuckerkuchen gilt als Geheimtipp
Nächster Artikel
Auf zwei Hochzeiten spielt er die erste Geige

 Die neue Standard-Anflugroute führt seit Februar 2017 westlich von Burgdorf entlang. Viele Flugbewegungen bündeln sich über Isernhagen.

Quelle: privat

Isernhagen. Der Flughafen Hannover-Langenhagen ist der einzige in Norddeutschland ohne Flugpause in den Nachtstunden. Die derzeitige Betriebsgenehmigung sieht eine Betriebszeit von 24 Stunden vor – ohne eine Ruhepausen für den Nachtflugverkehr.

Eigene Messstation im Garten

Drei offizielle Messstationen in Isernhagen unterhält die Airport-Hannover GmbH: in K.B., An der Bues, in H.B. an der Burgwedeler Straße 64 sowe in F.B. an der Dorfstraße 2 A. Daneben hat der frühere Grünen-Ratsherr und aktuelle FLK-Vertreter Lemke schon seit rund vier Jahren seine eigene Messtation auf seinem Privatgrundstück an der Glockenheide in Kirchhorst.

Nach Lemkes Auswertung hat sich die Anzahl der An- und Abflüge in den letzten 30 Jahren um den Faktor 8,5 vervielfacht. Der Vergleich basiert auf den jeweils sechs verkehrsreichsten Monate eines Jahres: Waren es 1985 innerhalb dieses Messzeitraums 1000 Flugbewegungen, waren es in den sechs betreffenden Monate im Jahr 2016 laut Lemke rund 8500.

Noch gravierender sei sogar der Anstieg der Lärmemissionen: „Es werden immer größere Fluggeräte eingesetzt, deren Schallleistung oft doppelt so hoch ist, wie bei den Modellen der Vorgängergeneration.“ Nun befürchtet Lemke zusätzliche Beeinträchtigungen, denn: „Um Burgdorf von Fluglärm zu entlasten, wird seit Februar eine neue Standard-Anflugroute aus Richtung Osten genutzt. Das könnte die Isernhagener stärker in Mitleidenschaft ziehen.“

"Eine politische Äußerung wäre angesagt"

Vor diesem Hintergrund hatte Lemke seinen ersten Lärmschutzbericht vor dem Rat dazu genutzt, um dessen Mitglieder für die Forderung nach „weniger Fluglärm und einen wirkungsvollen Schutz der Nachtruhe“ zu sensibilisieren. „Eine politische Äußerung der Gemeinde wäre angebracht“, findet das Mitglied der FLK mit Blick auf die anstehende Verlängerung der 2019 auslaufenden Betriebsgenehmigung für den Flughafen Hannover-Langenhagen, über die das Verkehrsministerium als Oberste Luftfahrtbehörde des Landes zu entscheiden habe – und zwar unter Berücksichtigung von Vorgaben zum Nachtflugverkehr.

Lemkes Lärmschutzbericht haben die Ratsmitglieder zwischenzeitlich als Protokollanhang erhalten – inklusive einer mit „Ausblick“ überschriebenen Datensammlung. Darin enthalten ist auch eine Karte mit der Darstellung der aktuellen Nachtflugzone, die im Nordosten bis an den Ortsrand der Farster Bauerschaft, weiter südlich an Großhorst heranreicht.

Weitere Tabuzonen für Siedlungsentwicklung?

Siegfried Lemke warnt, dass es dabei nicht bleiben werde, sollte der Nachtflugverkehr weiter wie bisher zunehmen. „Ich befürchte eine Steigerung der Lärmentwicklung. Dadurch würden weitere Teile von Isernhagen, also dann auch Neuwarmbüchen und Kirchhorst, von einem Bauverbot betroffen sein.“ Für die Bereiche innerhalb des Nachtfluggebietes ist bereits jetzt eine Siedlungsentwicklung tabu. Weitere Einschränkungen der kommunalen Planungshoheit drohten, mahnt der Fluglärmschutzbeauftragte.

Hintregrund I:

Aus diesen 20 Mitgliedern besteht die Fluglärmkommission (FLK)

Neben Isernhagen entsenden auch Burgwedel, Garbsen, Hannover, Langenhagen, Neustadt am Rübenberge, Seelze, Wedemark und Wunstorf als Anliegerkommunen des Flughafens Langenhagen Vertreter in die Kommission. Darüber hinaus sind die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, ebenso wie die Luftverkehrsgesellschaften Condor und Hapag-Lloyd Mitglied. Auch die Bundesvereinigung gegen Fluglärm, der BUND-Landesverband Niedersachsen und die Arbeitsgemeinschaft Fluglärm-Großraum Hannover, das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz sowie das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung zählen zum Mitgliederkreis. Die Region Hannover sowie die Industrie- uind Handelskammer sind ebenfalls vertreten.

Hintergrund II:

Das sind die Aufgaben der FLK

Die Kommissionen zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigungen durch Luftfahrzeuge berät das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung und die Flugsicherungs-Organisationen über Maßnahmen zum Schutz gegen Fluglärm. Es werden regelmäßig Sitzungen durchgeführt, in denen örtliche Fluglärmprobleme erörtert und einer Lösung zugeführt werden sollen.

Es besteht das Recht auf Unterrichtung durch die Genehmigungsbehörde, das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung und der Flugsicherungs-Organisationen über die aus Lärmschutzgründen beabsichtigten Maßnahmen. Die FLK hat gegenüber dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, dem Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung sowie den Flugsicherungsorganisationen ein Vorschlagsrecht für Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm.

doc6vlj2ucurl0r08ro66i

Fotostrecke Isernhagen: Zahl der Nachtflüge steigt ums 8,5-Fache

Zur Bildergalerie

Von PATRICIA CHADDE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center