Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Die Spende steckt im Feuerlöscher

Isernhagen Die Spende steckt im Feuerlöscher

Die Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen darf sich über eine kräftige Finanzspritze freuen: Am Freitag bekam sie von der Jagdgenossenschaft Altwarmbüchen 5000 Euro überreicht - stilecht verpackt.

Voriger Artikel
Pestalozzi-Stiftung legt Grundstein
Nächster Artikel
Das Lieblingsstück heißt "Sau tot"

Tolle Idee: Hanno Bähre-Voltmer übergibt Ortsbrandmeister Marc Perl eine Spendendose – ein umgebauter CO2-Feuerlöscher.

Quelle: privat

Altwarmbüchen. Der Geldsegen steckte im Feuerlöscher: Die Männer und Frauen der Jagdgenossenschaft hatten sich für die Übergabe ihrer Spende etwas einfallen lassen und einen alten CO2-Löscher zur Spardose umgebaut. Damit überraschten sie am Freitagabend Ortsbrandmeister Marc Perl, der sie für die Übergabe im neuen Feuerwehrgerätehaus empfing. "Das ist echt eine super Sache", freute sich dieser. Er kündigte an, dass der umgebaute Löscher im Gebäude an der Wand befestigt werde. Bei einer Führung durch das Haus berichtete Perl den Genossenschaftsmitgliedern über den Alltag der Feuerwehrleute.

Regelmäßig spendet die Altwarmbüchener Jagdgenossenschaft Beträge für gute Zwecke. Dass dieses Mal die Ortsfeuerwehr die Begünstigte ist, ging auf einen Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden Hanno Bähre-Voltmer zurück. Dieser war viele Jahre selbst in der Schwerpunktfeuerwehr aktiv gewesen, ist heute Ehrenmitglied - und wusste darum, wofür das Geld selten ausreicht: beispielsweise für die Erneuerung von Gegenständen wie den feuerwehreigenen Grillstand, der in jedem Jahr die Osterfeuerbesucher versorgt. "Ich kenne den Stand noch aus meiner Zeit in der Jugendfeuerwehr", sagte Bähre-Voltmer. Schon seit Jahren hätten sich die Beschwerden der Feuerwehrleute gehäuft, dass die mehr als 20 Jahre alte Standkonstruktion instabil geworden sei. Auch die Holzkohlegrills, auf denen die Altwarmbüchener Retter bei jedem Osterfeuer etwa 2600 Bratwürste zubereiten, haben Perl zufolge schon lange den Zenit ihrer Leistungsfähigkeit überschritten. "Aber wir haben nicht die Mittel, solche kleinen Nebenschauplätze zu finanzieren", sagte er.

Nun schon - und da die Feuerwehr früh genug Bescheid über die Spende bekam, werden die Besucher des Osterfeuers 2017 bereits einen runderneuerten Grillstand erleben. Zurzeit sind die Feuerwehrleute dabei, ihn in Eigenarbeit instandzusetzen, zwei neue Grills wurden bei der JVA Sehnde gekauft. Sollte noch Geld übrig bleiben, will die Feuerwehr dies ebenfalls im weitgehend kulinarischen Themenbereich ausgeben: Je nach Höhe des Überschusses gibt es eine neue Bierzeltgarnitur - oder einen größeren Herd für die Küche im Gerätehaus. "Man kann die Versorgung von 60 Leuten nicht mit einem normalen Familienherd bewerkstelligen", sagte Perl. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wc71buh0lkvxliaes8
Musikfestival-Premiere kommt gut an

Fotostrecke Isernhagen: Musikfestival-Premiere kommt gut an