Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Demokratie nichts für Feiglinge

Isernhagen Demokratie nichts für Feiglinge

Paradoxe Titel passen in paradoxe Zeiten, findet Kabarettist Frederic Hormuth. Am Sonnabendabend war der gebürtige Mannheimer wieder im Isernhagenhof und holte sein Publikum dort ab, wo er es beim letzten Mal verlassen hatte – wortgewaltig, pointiert und laut.

Voriger Artikel
Krimiautorinnen lesen zur Eröffnung
Nächster Artikel
Region sieht den Büchermarkt kritisch

Kabarettist Frederic Hormuth im Isernhagenhof.

Quelle: Jürgen Zimmer

Isernhagen F.B.. Letzteres muss manchmal sein, weil eben die Zeiten so sind und alle möglichen Leute durcheinanderschreien, weil sie gerade mal ein Freihandelsabkommen durchdrücken wollen oder ankündigen, Flüchtlinge an Grenzen erschießen zu lassen.

In solchen Zeiten, davon ist Hormuth überzeugt, darf er nicht still sein und alle, die so etwas nicht haben wollen, auch nicht. Und wenn es dann allzu laut wird, haut er auf seinen Buzzer, auch um sich wieder abzuregen, bevor er in die Tasten des Flügels haut, um seine rockigen oder jazzigen Respektlosigkeiten schön verpackt an sein aufmerksames und beeindrucktes Publikum zu liefern.

Klare Rollenverteilung muss sein: Er redet, die Zuschauer halten die Klappe. Äußern dürfen die sich aber auch, nämlich durch Klatschen und Lachen. Letzteres blieb einem bei seinen bissigen Kommentaren manches Mal im Halse stecken. Er hat aber vorher alle Allergiker gewarnt: Dieser Abend könnte Meinung erhalten.

Hormuths Feld ist eindeutig das klassische politische Kabarett, das er mit großer Intensität beackerte. Themen wie die Flüchtlingsdebatte und das Personal der AfD, aber auch das Burnout-erzeugende Hamsterrad der modernen Gesellschaft nimmt er aufs Korn. Demokratie ist nichts für Feiglinge, bekommt sein Publikum mit auf den Nachhauseweg.

Von Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg