Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Kandidaten: Das Wahlrecht auch nutzen

Isernhagen Kandidaten: Das Wahlrecht auch nutzen

Die knappe Zeit zwischen der Bundestagswahl am 24. September und der vorgezogenen Landtagswahl am 15. Oktober stellt auch die Gemeinde Isernhagen vor besondere Herausforderungen.

Voriger Artikel
Fluglärm-Gegner suchen Unterstützer
Nächster Artikel
Abschied von der Christophorusgemeinde

Am 15. Oktober wird der neue Landtag gewählt.

Quelle: Symbolbild

Isernhagen. Vor diesem Hintergrund rufen die beiden in Isernhagen lebenden Kandidaten für den Landtag, Christiane Hinze (FDP) und Felix Schünemann (Grüne), jetzt gemeinsam dazu auf, sich bereits im Vorfeld Gedanken zu machen, wie jeder einzelne Berechtigte seine Wahlteilnahme sicherstellen kann. Eines erachten beide jedoch in keinem Fall als Option: das eigene Wahlrecht ungenutzt zu lassen.

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, ist die Briefwahlstelle zur Landtagswahl im Rathaus aus organisatorischen Gründen erst von Donnerstag, 28. September, bis Freitag, 13. Oktober, geöffnet. „Bitte beachten Sie, dass ebenfalls aus organisatorischen Gründen vor dem 28. September keine Versendung der Briefwahlunterlagen möglich ist“, heißt es auf der Internetseite der Gemeinde.

So könnte die Stimmabgabe in vielen Fällen mit ferienbedingten Abwesenheiten kollidieren, befürchten Hinze und Schünemann: Die Herbstferien beginnen in Niedersachsen am Montag, 2. Oktober, und dauern bis Freitag, 13. Oktober – zwei Tage vor der Landtagswahl. Zudem geben die beiden Politiker zu bedenken, dass die Briefwahlstelle wegen des Wochenendes, des Brückentages und des Tages der Deutschen Einheit von Sonnabend, 30. September, bis Dienstag, 3. Oktober, geschlossen sein wird.

„Gerade die Landespolitik hat direkten Einfluss auf viele der Dinge, die uns im Alltag begleiten. Daher sollte jeder seine Stimme nutzen, um unser Zusammenleben aktiv mitzugestalten“, wirbt Grünen-Kandidat Schünemann dafür, das eigene Wahlrecht dennoch nicht ungenutzt zu lassen. „Verzichten Sie nicht auf die Möglichkeit, unsere Heimat mitzugestalten. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit Ihrem Kreuz auf dem Stimmzettel die Richtung in Niedersachsen mitzubestimmen“, schließt sich FDP-Kandidatin Hinze dem Aufruf an.

Wer drei Wochen vor der Landtagswahl noch keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, sollte sich an die Briefwahlstelle, Telefon (0511) 6153-1310, wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wtozp7vuoh16crpsodb
Jugendfeuerwehren trotzen dem Regen

Fotostrecke Isernhagen: Jugendfeuerwehren trotzen dem Regen