Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Willkommen in Heilig Kreuz

Isernhagen Willkommen in Heilig Kreuz

Seit Freitagvormittag ziert der Richtkranz den Neubau der Heilig-Kreuz-Kirche im Altwarmbüchener Zentrum. Bei der Spendenakquise setzt die katholische Gemeinde auf Stuhl- und Flächenpaten.

Voriger Artikel
Klares Votum für die Drehleiter
Nächster Artikel
Firmenchefs diskutieren mit Ulf Thiele

Die Heilig-Kreuz-Gemeinde bestaunt den Rohbau des neuen Gottesdienstraums.

Quelle: Frank Walter

Altwarmbüchen. Die erste Bewährungsprobe hat der neue Kirchraum der katholischen Gemeinde gut überstanden: Das Lied "Ein Haus voller Glorie“ stimmten die Teilnehmer des Richtfestes an – "die Akustik ist doch schon mal ganz ordentlich“, äußerte sich Pfarrer Christoph Lindner zufrieden. Dass er anschließend den Planern und Handwerkern zu danken hatte, wusste Lindner, der die Pfarrgemeinde Heilig Geist mit rund 7500 Mitgliedern in Hannover und Isernhagen leitet, ganz genau: "Wenn der Herr allein hier gebaut hätte, dann weiß ich nicht, ob wir schon so weit wären“, sagte Lindner und erntete Gelächter der Zuhörer.

Architekt Oliver Arndt vom Hemminger Architekturbüro Pape & Kost freute sich vor allem, dass die Hilfskonstruktionen gerade noch rechtzeitig vor dem Richtfest hatten entfernt werden können. "Schön, dass man den Raum jetzt so erleben kann.“

Insgesamt kostet der erste Kirchenneubau im Bistum Hildesheim seit 20 Jahren rund 1,8 Millionen Euro. Ein Großteil davon, nämlich 1,03 Millionen Euro, konnte durch den Verkauf des alten Kirchengrundstücks bereits erwirtschaftet werden. Dort wird derzeit ein neuer Rewe-Supermarkt gebaut.

Den Rest übernehmen das Bistum Hildesheim und die Kirchengemeinde – die für ihren Anteil möglichst viele Spender finden möchte. Jeder, der der Pfarrgemeinde 300 Euro zur Verfügung stellt, wird Pate für einen der 130 Stühle im Gottesdienstraum, der durch verstellbare Wände eine Größe von 50 bis zu 152 Quadratmeter bieten wird. Wer etwas weniger geben möchte, kann auch ein Stück Kirchenfläche spenden: Einen Quadratmeter des Gottesdienstraums gibt es zum Preis von 100 Euro, möglich sind auch 25- und 50-Euro-Spenden für entsprechend weniger Fläche. "Als Spender werden Sie in die Annalen des Neubaus eingehen“, wirbt Heilig Kreuz um Unterstützer.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sirp3rh5xu1awe0iim
Fast 500 fiebern mit Ferdinand

Fotostrecke Isernhagen: Fast 500 fiebern mit Ferdinand