Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Nicht schnell genug für den Blitzer

Kirchhorst Nicht schnell genug für den Blitzer

Mit ihrem Kopfsteinpflaster eignet sich die Großhorst nicht als Rennpiste. Weil Anlieger aber immer wieder von Autofahrern berichten, die sich nicht an die Tempo-30-Vorgabe halten, hatte das Ordnungsamt das Tempo gemessen. Die Ergebnisse hat Amtsleiter Michael Niederhausen jetzt im Ortsrat vorgestellt.

Voriger Artikel
Neuer Radweg, neuer Kreisel
Nächster Artikel
Museumsverein verabschiedet Inge Hanslik

An der Straße Großhorst in Kirchhorst wird in dieser Woche erneut das Tempo der Fahrzeuge gemessen.

Quelle: Frank Walter

Kirchhorst. Durchschnittlich 320 Fahrzeuge pro Tag wurden gezählt, um die Spitzen bereinigt ergab sich ein Durchschnittstempo von 36 Kilometer pro Stunde. Für kostenpflichtiges Blitzen sei das zu wenig, sagte Niederhausen mit Blick auf die Verwaltungskosten. Immerhin misst die Gemeinde in dieser Woche noch einmal nach, und zwar mit einem unauffälligen Seitenradar statt der „Smiley“-Tafeln. Diese würden manche Fahrer zum Abbremsen verleiten, berichtete der Ordnungsamtsleiter.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center