Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Beim Herbstmärktlein die Nachbarn treffen

Kirchhorst Beim Herbstmärktlein die Nachbarn treffen

Gebackenes, Gegrilltes und gute Gespräche - das waren am Sonntag die Zutaten für das Herbstfest in der Kirchhorster Begegnungsstätte.

Voriger Artikel
Gemeinde kauft für 20 000 Euro Klettergerüst
Nächster Artikel
Douglasien sind hier unerwünscht

Ingrid Heike (von links), Edit Gerigk, Carola Schmidt und Erika Koch-Weide sorgen beim Herbstmarkt in Kirchhorst dafür, dass die Besucher keinen Kuchen-Hunger leiden müssen.

Quelle: Frank Walter

Kirchhorst. Früher wurden dort die Schüler des Dorfes unterrichtet, doch längst dient die Alte Schule als Begegnungsstätte – der Begegnung mit Freunden, wie sich gestern beim Herbstmarkt zeigte. Wer eintrat, traf Nachbarn, Mitstreiter aus dem Gesangverein oder Kameraden aus dem Sportverein – kaum jemand, der nicht viele Hände schüttelte, ehe er sich eine Bratwurst oder ein Stück vom gut gefüllten Küchenbüfett gönnte.

Dass das Angebot der Kunsthandwerker dieses Mal ein bisschen kleiner ausfiel, weil vier Anbieter erkrankt waren und absagen mussten, tat dem Gedanken des Kirchhorster Herbstmarktes keinen Abbruch. "Es ist ein Nachbarschaftsfest – und dieses Mal eben statt eines Marktes ein Märktlein“, sagte Carola Schmidt von der Initiativgruppe, die sich gemeinsam mit den Laienspielern Stelle um das Wohl der Gäste kümmerte. Die jüngsten Gäste konnten sich derweil nebenan vergnügen – sie bauten beim Herbstfest im Jugendtreff Holzmodelle und zauberten Schneemänner aus Marshmallows.

doc6s8coz9lv921i7isi32u

Fotostrecke Isernhagen: Beim Herbstmärktlein die Nachbarn treffen

Zur Bildergalerie

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg