Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Der Wahlverlierer heißt CDU

Isernhagen Der Wahlverlierer heißt CDU

Bei der Wahl zum Isernhagener Gemeinderat hat die CDU zweistellig verloren, zu den Wahlgewinnern zählt neben der AfD auch die FDP: Dies war in der Nacht bei ausgezählten 23 von 27 Wahlbezirken die klare Botschaft.

Voriger Artikel
Jugendliche glänzen beim
 Endspurt am See
Nächster Artikel
Das sind die neuen Ortsräte in Isernhagen

Schlechte Stimmung bei der CDU: Die Christdemokraten gehen in Isernhagen als großer Verlierer aus der Kommunalwahl heraus.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen. Betretene Gesichter bei der CDU Isernhagen: Bei der angekündigten Wahlparty in Altwarmbüchen war die Stimmung am späten Sonntagabend im Keller. Die Wähler seien von der CDU zur AfD gewandert, kommentierte der Fraktionschef Helmut Lübeck die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Zahlen. "Das ist eine Klatsche für die CDU." Ganz überraschend sei dies aber nicht gekommen.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sah hingegen die FDP bei ihrer Feier in K.B. auf die Nachrichten aus den Wahlbezirken, die via Regionsserver im Internet aufliefen. Selbst zwar hinzugewonnen, aber die AfD stark vertreten - ungetrübt war die Stimmung auch bei den Liberalen nicht.

Bei ausgezählten 23 von 27 Wahlbezirken lag die CDU bei 34,7 Prozent, die SPD kam auf 25,2 Prozent. Es folgten die FDP (12,7 Prozent) vor den Grünen (12,0 Prozent) und der AfD (10,1 Prozent). Einzelbewerberin Ute Bobe stand bei 2,9 Prozent, die Bürgerstimme Isernhagen bei 2,4 Prozent.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg