Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Konzept für Marktplatz in Auftrag gegeben

Isernhagen Konzept für Marktplatz in Auftrag gegeben

Jetzt ist Schluss: Nach Jahren, in denen Isernhagen vergebens auf Fördergeld für die Umgestaltung seines Zentrums gewartet hat, will die Verwaltung nun selbst ein Konzept erstellen und dafür eigenes Geld in die Hand nehmen.

Voriger Artikel
FDP-Kandidat tritt gegen Bogya an
Nächster Artikel
Stiftung gründet Helfernetzwerk

Für das Zentrum wird ein Konzept erarbeitet.

Quelle: Olaf Friedmann

Isernhagen. Das im sogenannten Zentrum Isernhagen an der Bothfelder Straße in Altwarmbüchen etwas passieren muss, da sind sich alle einig. „Das ist kein Zustand mehr“, sagt Bürgermeister Arpad Bogya. „Die Waschbetonplatten aus den sechziger Jahren und das kaputte Blaue Band kann ich nicht mehr sehen.“ Eine Arbeitsgemeinschaft aus Bürgern, Politikern, Gewerbetreibenden und Verwaltungsmitarbeitern sollte in den vergangenen Jahren ein Konzept für die Umgestaltung des in die Jahre gekommenen Marktplatzes erarbeiten. Das Ganze verlief im Sande - Frustration und Resignation blieben zurück. Der Grund? Zwei entscheidende Dinge fehlten stets: Ein Vollsortiment-Supermarkt als Publikumsmagnet und Geld, um die vielen Ideen umzusetzen. Bisher hatte der Rat entsprechende Mittel für das Zentrum nur zurückhaltend im Haushalt eingestellt - die Hoffnung, dass die Gemeinde doch noch in ein Förderprogramm aufgenommen würde, sollte zuletzt sterben - und zwar jetzt. „Ich glaube nicht, dass wir jemals eine Chance auf die Fördergelder haben werden“, sagt Bogya. „Aber es muss jetzt endlich etwas passieren.“ Nicht zuletzt, weil der gewünschte Vollversorger kommen wird: Das Bauleitverfahren, das die Ansiedlung eines Supermarkts auf dem Grundstück der katholischen Kirche ermöglichen soll, ist bereits im Gange.

Umso überraschender war es für den Ortsrat Altwarmbüchen jetzt zu erfahren, dass die Gemeinde seinen Wunsch, wenigstens 10.000 Euro für kleinere Verschönerungen in den Haushalt 2014 einzustellen, sogar übertreffen will: „Es wurden 30.000 Euro in den Haushaltsentwurf aufgenommen“, heißt es in der Vorlage. „Unsere Planungsabteilung wird mit externer Unterstützung ein Basiskonzept für das Zentrum erarbeiten“, verrät Bogya, was sich hinter diesen Kosten verbirgt. Im ersten Quartal 2014 soll das Konzept stehen und der Politik vorgelegt werden. „Natürlich werden wir auch die Bürger und Gewerbetreibenden zu Wort kommen lassen“, verspricht der Bürgermeister. Die endgültige Entscheidung wird dann erneut der Rat fallen müssen: Gibt es diesmal das Geld für die Umsetzung oder nicht?

Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w950muax7q19qgfwhzq
Gymnasiasten begrüßten die Neuen sportlich

Fotostrecke Isernhagen: Gymnasiasten begrüßten die Neuen sportlich